| 00.00 Uhr

Meerbusch
TuS-Herren vor schwerer Aufgabe

Meerbusch. Wohin führt der Weg der Handballer vom TuS Treudeutsch? Das Team von Trainer Hubert Krouß ist nach sechs Siegen in Folge zwar derzeit Tabellenführer, doch das Tableau täuscht. Die Blau-Weißen hatten zuletzt nur Gegner aus der unteren Tabellenhälfte, die Partien gegen die direkten Konkurrenten um die Spitzenplätze folgen erst in den kommenden Wochen.

Vorher stehen die Lanker heute in der Partie beim TV Geistenbeck (19.30 Uhr, Realschulstraße 10, 41238 Mönchengladbach) bei der Generalprobe für die Topspiele gegen die SG Dülken und Adler Königshof noch vor einer hohen Hürde. "Das ist ein heißes Pflaster, dort herrscht immer eine aufgeheizte Stimmung", sagt er. In der vergangenen Saison gewann der TuS Treudeutsch glücklich erst durch einen Treffer in der Schlusssekunde.

Auch diesmal will der Tabellenführer beide Punkte mitnehmen, um den ersten Platz verteidigen zu können. "Wir wollen als Erster in die Spitzenspiele gehen", sagt der Coach. Dafür müssen sich die Lanker gegenüber den jüngsten Partien steigern und dürfen nicht wieder früh in Rückstand geraten. "Wir haben immer fünf, sechs Minuten bis zu unserem ersten Treffer gebraucht, diese Startschwierigkeiten müssen wir dringend ablegen", sagt Krouß, der im Training vor allem an der Chancenverwertung gearbeitet hat. Wieder mitwirken kann nach überstandener Fingerverletzung Mohamed Al-Bonie, der zuletzt sehr gefehlt hat - damit ist der Kader komplett.

Die auf Platz drei rangierenden Oberliga-Frauen des TuS reisen heute als Favorit zum Tabellensiebten TV Lobberich (19.30 Uhr, Werner-Jaeger-Sporthalle, An den Sportplätzen 2, 41334 Nettetal). Letzte Woche hatten sie Lobberichs Tabellennachbarn TV Borken mit 35:18 überrollt. Alles andere als ein weiterer Erfolg wäre eine Enttäuschung. Allerdings warnt Trainer Michael Cisik vor den Gastgeberinnen. "Der TVL ist immer für eine Überraschung gut", sagt er.

(jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TuS-Herren vor schwerer Aufgabe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.