| 00.00 Uhr

Meerbusch
TV Osterath wendet den Abstieg ab

Meerbusch. Tennis TC Bovert hat den Wiederaufstieg verpasst

Der TV Osterath hat durch einen 6:3 (5:1)-Sieg am letzten Spieltag im Abstiegs-Endspiel beim Gladbacher HTC II den Abstieg aus der Tennis-Niederrheinliga doch noch abgewendet. "Mir ist ein Riesenstein vom Herzen gefallen", sagte ein sichtlich erleichterter Trainer Luis Elias. "Wir gehören von unserer Leistungsstärke einfach in diese Liga, deshalb sind wir sehr glücklich über den Klassenerhalt."

Die Osterather hatten nichts dem Zufall überlassen und sich drei Tage lang gemeinsam auf die Partie vorbereitet. "Die Jungs waren extrem motiviert, das hat man vom ersten Ballwechsel an gemerkt", sagte Elias. In der ersten Runde, die noch draußen auf Asche ausgetragen wurden, legten die Gäste gleich eine 2:1-Führung vor. Während Adrian Kranz (6:3, 6:0 gegen Missing) und Maximilian Schell (6:0, 6:1 gegen Schmitz) recht mühelos die ersten beiden Punkte für den TVO errangen, musste sich Sjors van der Velden an Position zwei seinem Landsmann Stefan de Jong mit 5:7, 2:6 geschlagen geben.

Die zweite Einzel-Runde musste nach immer stärker werdenden Regenfällen in der Halle auf Teppich fortgesetzt werden. Von diesen Umständen ließen sich die Osterather aber nicht aus der Ruhe bringen und sorgten vorzeitig für klare Verhältnisse. Für den dritten Punktgewinn sorgte Jan Niklas Kühling durch ein 6:1, 6:3 über Nick Faessen. "Das war seine beste Saisonleistung", meinte Elias. Simon Unger ließ durch ein 6:1, 6:2 gegen Michael Avetysian den vierten Zähler folgen. Die endgültige Entscheidung war Tim van Terheijden vorbehalten, der extra für das Spiel ein Preisgeldturnier in Holland abgebrochen hatte. Er setzte sich mit 6:3, 6:2 gegen Tim Sandkaulen durch - damit war der TVO gerettet. Mit dem 6:3-Erfolg schaffte Osterath in der Abschlusstabelle sogar noch den Sprung auf Platz vier.

In der 2. Verbandsliga hat der TC Bovert den direkten Wiederaufstieg durch ein 3:6 (2:4) beim Kahlenberger HTC knapp verpasst. In dem hart umkämpften Gipfeltreffen konnten im Einzel lediglich Vincent van den Honert (6:4, 6:4 gegen Pavlov) und Tim Birnbrich (6:1, 6:4 gegen M. Geppert) punkten. Während Steffen Skopp (1:6, 6:7 gegen Vincent Schütte) und Dario Durazzo (1:6, 2:6 gegen Lars Bialy) jeweils in zwei Sätzen unterlagen, verlor Sebastian Keilholz (6:0, 3:6, 6:10 gegen T. Geppert) ebenso unglücklich im Champions-Tie-Break wie Jan Peter Hirt (6:7, 6:4, 8:10 gegen Schumann).

(cba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TV Osterath wendet den Abstieg ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.