| 08.17 Uhr

Meerbusch
24-Jährige bei Unfall im Wagen eingeklemmt

Mehrere Verletzte bei Zugunglück in Meerbusch
Mehrere Verletzte bei Zugunglück in Meerbusch FOTO: Christoph Reichwein
Meerbusch. Am gestrigen Montagabend, gegen 20.15 Uhr, ist es auf der Landstraße 386 (Schlossstraße) zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Wie die Polizei mitteilt, befuhr nach ersten Erkenntnissen eine 24 Jahre alte Fahrerin aus Hilden mit ihrem Auto die Straße "An der Autobahn" aus Fahrtrichtung Bösinghoven kommend in Richtung Strümp.

Aus noch ungeklärter Ursache kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kollidierte auf der linken Fahrzeugseite mit einem Baum. Das Fahrzeug wurde derart schwer beschädigt, dass die Fahrerin eingeklemmt wurde und von Rettungskräften befreit werden musste. Sie wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr konnte nicht ausgeschlossen werden.

Foto vom Unglücksort: Die junge Frau kam mit ihrem Auto von der Straße ab. FOTO: Feuerwehr MB

Die Leitstelle in Neuss alarmierte nach Eintreffen des Notrufs umgehend neben einem Rettungswagen sowie einem Notarzt die Löschgruppe Bösighoven, den Löschzug Lank und den Löschzug Osterath mit einem Spezialfahrzeug für die Technische Hilfeleistung, die hauptamtliche Wache und den Führungsdienst der Freiwilligen Feuerwehr Meerbusch zur Einsatzstelle. Vor Ort stellten die Kräfte fest, dass eine Person im Fahrzeug eingeklemmt war. In Absprache mit dem Notarzt wurde die Frau durch den Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit um die weitere Behandlung im Rettungswagen zu ermöglichen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unfall in Meerbusch - 24-Jährige im Wagen eingeklemmt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.