| 00.00 Uhr

Meerbusch
VHS: Ab heute fürs Herbstsemester anmelden

Meerbusch. Von der mallorquinischen Festtagsküche über Yoga bis zur chinesischen Pi-pa-Musik: Das Herbstsemester bietet 287 Veranstaltungen Von Angelika Kirchholtes

"Wir wollen die Menschen in ihrer Lebenssituation abholen", sagte Ingrid Terrana-Kalte, Leiterin der Volkshochschule Meerbusch, bei der Vorstellung des neuen VHS-Herbstprogramms, für das sich Interessierte ab sofort anmelden können.

Die Meerbuscher Weiterbildungsinstitution als organisierte Form des lebenslangen Lernens sei bunt und attraktiv und ziehe viele Menschen an, sogar auswärtige, lobte der Erste Beigeordnete Frank Maatz.

Diesmal sind 287 Veranstaltungen im Angebot, die von Exotika wie der chinesischen Pi-pa-Musik oder der mallorquinischen Festtagsküche bis zu Yoga und Aquarellmalerei reichen. Die Geschmäcker sind eben verschieden. Und auch die Gründe, warum jemand einen VHS-Kursus besuchen möchte: Hobby, Verbesserung im Beruf, die liebe Gesundheit oder die elementare Notwendigkeit, deutsch zu lernen. Die VHS ist breit aufgestellt.

Terrana-Kalte und die wissenschaftlichen Mitarbeiter Berthold Grebe und Oliver Kuller wissen, wo der Puls der Zeit schlägt. So steht gleich auf der ersten Seite eine Fahrt zur Europäischen Kommission in Brüssel auf dem Programm, bei der mit der EU-Abgeordneten Petra Kammerevert über die Chancen und Grenzen europäischer Politik diskutiert werden kann. Wer es etwas entspannter mag, kann eine Rundfahrt durch Meerbusch buchen oder Kampen, die Perle an der IJssel, besuchen.

Das VHS-Programm ist in fünf Bereiche aufgeteilt: Gesundheit, Sprachen, Kultur, Gesellschaft und Beruf. Das erleichtert die Suche. Der teilnehmerstärkste Bereich ist die Gesundheit. 17 Yogakurse und 15 mal Wassergymnastik sind der Renner. Aber auch Feldenkrais, Pilates, Thai-Chi-Chuan oder die Zen-Meditation haben ihre Anhänger. Daneben gibt es natürlich auch die klassischen Sportarten wie Gymnastik, Basketball oder Reiten. Warum zur Ergänzung nicht auch einmal drei Schnuppertage im Basenfasten ausprobieren? Der Kurs verspricht als Belohnung Vitalität und Beweglichkeit.

Im Bereich Kultur wird erstmalig ein Workshop "Kreatives Nähen" angeboten. "Upcycling" ist hier das Stichwort, also aus Alt mach Neu, wie es schon unsere Großmütter zu tun pflegten, nur poppiger und moderner. Spannend ist sicher auch der Vortrag zu Maria Sibylla Merian, einer emanzipierten alleinerziehenden Frau des 17. Jahrhunderts, die ihre naturwissenschaftlichen Forschungen bis nach Südamerika führten.

Im Gesellschaftsbereich kann man erstmals den gepflegten Smalltalk trainieren und Neinsagen lernen, positiv und ohne Reue. "Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach' Limonade draus" heißt ein weiterer Kurs, der Ärger nutzen und in positive Energie umwandeln will. Hochaktuell ist ein Angebot, das Anstoß geben möchte, sich mit dem Aspekt göttlich legitimierter Gewalt in den Religionen auseinander zu setzen.

"Chinatown in Düsseldorf" heißt der erste Programmpunkt im Bereich Sprachen, der mit drei Kursen Interesse am Land China wecken möchte und demnächst vielleicht sogar mit einem Sprachkurs aufwartet. Fünf europäische Fremdsprachen, dazu japanisch stehen derzeit schon im Programm.

Einen breiten Raum nehmen die Deutschkurse ein, die sich besonders an Flüchtlinge wenden. "Leider sind qualifizierte Deutschlehrer auf Honorarbasis schwer zu finden", bedauerte Kuller. Gerne würde die Volkshochschule mehr Kurse anbieten, da der Bedarf immer weiter zunehme.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: VHS: Ab heute fürs Herbstsemester anmelden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.