| 00.00 Uhr

Meerbusch
VHS-Leitung: Kandidatinnen stellen sich der Politik vor

Meerbusch. Drei bekannte Gesichter der Verwaltung wechseln in den Ruhestand. Die Stadt sucht Nachfolger.

Ein personeller Umbruch steht in der Meerbuscher Stadtverwaltung bevor. Drei Fachbereichsleiterstellen sind neu zu vergeben. Bekannte Meerbuscher Verwaltungsmitarbeiter, die das Bild der Stadtverwaltung über Jahre geprägt haben, gehen in den Ruhestand. Bis allerdings die Nachfolger kommen, vergehen erst einige Wochen. Die Stadt Meerbusch spart so Gehälter - mittlerweile ist dies geübte Praxis in vielen Städten, so auch in der Nachbarstadt Düsseldorf.

Am weitesten ist die Verwaltung bei der Suche nach einer Nachfolgerin für Volkshochschul-Leiterin Ingrid Terrana-Kalte, die sich im März in den Ruhestand verabschiedet hatte. "Die Vorstellungsgespräche für die Auswahl der neuen VHS-Leitung haben vor Pfingsten stattgefunden", teilte Stadtsprecher Michael Gorgs mit. Es gebe drei Kandidatinnen, die sich am 16. Juni in der gemeinsamen, nichtöfffentlichen Sitzung des Haupt- und des Kulturausschusses vorstellen werden.

Heiko Bechert, Leiter des Fachbereichs Sicherheit, Ordnung, Umwelt und Bürgerbüros geht am 31. Juli 2016 in Pension. Er wird am 2. Juni 65 Jahre alt. Schon zum 31. Juni verlässt Wolfgang Trapp (65), Leiter des Fachbereichs Straßen und Kanäle, die Verwaltung. Beide Stellen hat die Stadt ausgeschrieben. Verwaltungsinterne Vorstellungsgespräche finden am 6. und 7. Juni statt. Laut Stadtsprecher Gorgs ist geplant, dass die Stadt zunächst eine engere Vorauswahl trifft. Drei Kandidaten sollen sich der Politik dann ebenfalls am 16. Juni vorstellen.

(sep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: VHS-Leitung: Kandidatinnen stellen sich der Politik vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.