| 00.00 Uhr

Meerbusch
Vier freie Startplätze bei Unternehmer-Cup

Meerbusch. Das Fußball-Turnier zugunsten von Kindern wird am 10. September ausgetragen.

Für den 7. Meerbuscher Unternehmer-Cup für Kinder (Muckis), der von der städtischen Wirtschaftsförderung organisiert wird, können sich jetzt noch Firmen-Teams melden. Vier Starterplätze sind noch frei. "Firmen und Betriebe, die zu wenige Spieler haben, aber gerne mitmachen möchten, können sich auch zusammenschließen", sagt Meerbuschs Wirtschaftsförderin Heike Reiß.

Bereits gemeldet haben die Wirtschaftsbetriebe Meerbusch (wbm), die Sander GmbH, die Stadtverwaltung, die Wohnungsgesellschaft GWH, das Ingenieurbüro Corall, die Sparkasse Neuss, das Sicherheitsunternehmen Protection One, die Iseki Maschinen GmbH, Epson Deutschland, die Firma AkkuPlanet, die VEU-Unternehmergruppe Meerbusch und ein Team von Edeka Nettersheim.

Das beliebte Turnier, dessen Erlös wie immer einem Meerbuscher Kinder- und Jugendprojekt zugute kommt, wird am Sonntag, 10. September, ab 10.30 Uhr auf der städtischen Sportanlage am Fouesnant-Platz in Strümp gemeinsam mit dem heimischen SSV ausgetragen. Die Schirmherrschaft hat Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage. Das Startgeld beträgt 250 Euro.

Vorschläge für geeignete soziale Zwecke nähmen die Organisatoren gerne noch entgegen, heißt es. In der Vergangenheit wurden vom Erlös des Turniers unter anderem ein Jugendraum im Clubhaus des SSV Strümp eingerichtet, Spielsachen für Flüchtlingskinder und ein Klettergerät für die evangelische Kita Schatzkiste in Büderich angeschafft.

Interessenten können sich jetzt noch im Büro der Wirtschaftsförderung im Rathaus an der Dorfstraße anmelden - telefonisch unter der Durchwahl 02132 916-413 oder per E-Mail an die Adresse muckis@meerbusch.de. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.muckis-cup.de oder auf der "Muckis"-Facebookseite.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Vier freie Startplätze bei Unternehmer-Cup


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.