| 00.00 Uhr

Meerbusch
Volkhochschulleiterin wechselt nach Neuss

Meerbusch: Volkhochschulleiterin wechselt nach Neuss
FOTO: Dackweiler Ulli
Meerbusch. Der Neusser Stadtrat regelt heute Abend in nicht-öffentlicher Sitzung die Nachfolge an der Spitze der Volkshochschule. Einziger Vorschlag der Verwaltung: Marie Batzel, die amtierende VHS-Leiterin der Stadt Meerbusch. Von Christoph Kleinau

Den letzten Arbeitstag nach 30 Jahren bei der Stadt Neuss bekommt Gerhard Heide sogar noch geschenkt. Weil Bürgermeister Reiner Breuer der kompletten Verwaltung für den 30. Oktober, den Montag vor zwei Feiertagen, Urlaub verordnet hat, hat Gerhard Heide schon am 27. seinen letzten Tag als Leiter der Volkshochschule. Im Januar 2011 hatte er dort die Regie übernommen.

Aber die Stelle in der größten Neusser Weiterbildungseinrichtung wird nur bis zum 15. Januar verwaist sein, denn dann soll Marie Batzel ihren ersten Tag als VHS-Leiterin haben. Der vorläufige Anstellungsvertrag für die promovierte Literaturwissenschaftlerin ist schon mit der Post unterwegs, heute wird sie als einzige Bewerberin für den Führungsposten dem Rat in nichtöffentlicher Sitzung zur Ernennung vorgeschlagen - als einzige Kandidatin.

Der Rat beschäftigt sich mit der Personalie dieses Mal ohne vorherige Diskussion im Hauptausschuss, weil es Kündigungsfristen einzuhalten gelte.

Batzel hatte erst im November vergangenen Jahres in Meerbusch die Leitung der Volkshochschule übernommen. Von dort ist zu hören, dass sie in der kurzen Zeit das etwas muffige Image der VHS deutlich verbessert hat, indem sie das Programm stärker auf Familien und junge Nutzer zugeschnitten hat. Und: Batzel öffnete zu diesem Zweck konsequent auch den Samstag für Veranstaltungen der VHS.

Die 37-Jährige wuchs sozusagen mit der Volkshochschule auf. Den ersten Kurs belegte sie als Zwölfjährige - und machte ihr Babysitter-Diplom. Es folgten Computer, Näh-, Foto- und Fremdsprachenseminare. Während ihres Studiums sammelte sie erste Erfahrungen in der VHS-Programmplanung.

Dieses Wissen war von Nutzen, als sie am 1. Oktober 2011 als Programmbereichsleiterin bei der Volkshochschule Mönchengladbach anfing und dort bis 2016 für die kulturelle Bildung zuständig war. Seit ihrem Wechsel nach Meerbusch verantwortet sie ein Gesamtprogramm, ist aber auch Leiterin der Abteilung Fremdsprachen. Das wird sie in Neuss nicht leisten können, dessen Volkshochschule etwa das Fünffache an Kursen und Seminaren anbietet als ihr bisheriger Arbeitgeber - und hinter der weit über 200 Dozenten und Honorarkräfte stehen.

Batzel kommt als neue Leiterin von außen. Als sich Gerhard Heide 2010 um die Nachfolge von Christel Voß-Goldstein bewarb, war die Führungsposition zu jener Zeit nur intern ausgeschrieben worden. Heide übernahm die Volkshochschule damals in spannenden Zeiten, denn er trat seinen Dienst noch an der Hafenstraße an. Er konnte Anfang 2012 aber "sein" Haus mit der Musikschule, bei der es in diesem Jahr ebenfalls einen Wechsel an der Spitze gegeben hat, und der FernUni im Romaneum an der Brückstraße zusammenführen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Volkhochschulleiterin wechselt nach Neuss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.