| 00.00 Uhr

Serie Lesefutter
Vom Reisebericht bis zum intelligenten Reißer

Serie Lesefutter: Vom Reisebericht bis zum intelligenten Reißer
Buchhändlerin Wiebke Groote gibt exklusive Lesetipps. FOTO: chal
Meerbusch. Wer sich öfter in der Buchhandlung Gossens in Büderich aufhält, bekommt mit, wie vertrauensvoll die Kunden sich dort beraten lassen. Und auch, wie ehrlich die Antworten ausfallen. "Besser nicht", hieß es kürzlich beim neuen Roman "Das Ministerium des äußersten Glücks" von Arundhati Roy. Buchhändlerin Wiebke Groote über ihre Favoriten zum Verschenken und Selberlesen: 1000 Highlights der Welt (Bruckmann Verlag, 35 Euro) "Es macht großen Spaß, darin zu blättern. Von Regina Goldlücke

Ein Kompendium mit schönen Bildern und Kurztexten von 30 Reisebuchautoren zu besonderen Orten der Welt. Man kann darin herrlich versinken und Pläne für die nächste Reise schmieden." Wolkenschloss (Fischer Verlag, 20 Euro) "Ein Frauenbuch im besten Sinn hat Kerstin Gier geschrieben. Eine Meisterin ihres Fachs, ihr ,Backfischroman' ist mitreißend und passt sogar zur Jahreszeit. Spannung und Gefühl halten sich die Waage, wenn die 17-jährige Fanny ein Praktikum im Schweizer Hotel Wolkenschloss macht und die Ereignisse sich an den Weihnachtsfeiertagen überschlagen.

" Die Geschichte der Bienen (btb, 20 Euro) "Nicht mehr ganz neu, aber sehr empfehlenswert. Der Debütroman von Maja Lunde ist ein Glanzstück. Er spielt auf drei Zeitebenen und beschäftigt sich mit der Ausrottung der Biene durch die Menschen. Sprachlich herausragend, fesselt die Autorin durch Denkanstöße, die sie ihren Lesern gibt." Das Genie (Diogenes, 25 Euro) "Das Buch von Klaus Cäsar Zehrer ist ein faszinierender Entwicklungsroman.

Er beleuchtet das Leben von William James Sidis, der 1910 mit elf Jahren sein Studium in Harvard begann und von der Presse als Wunderkind gefeiert wurde. In eindringlicher Sprache führt er uns Licht und Schatten vor Augen. Denn nicht alles, was gut gemeint ist, tut dem Menschen gut." Max von Markus Orth (Hanser Verlag, 24,70 Euro) "Das Werk verspricht echtes Lesevergnügen. Der biografische Roman widmet sich dem Leben von Max Ernst und seinen Frauen.

Vor dem Hintergrund zweier Weltkriege skizziert der spürbar leidenschaftliche Autor die damalige Aufbruchstimmung in der Bildenden Kunst, mit allem, was Rang und Namen hat." Jakobsleiter (Hanser Verlag, 26 Euro) "Ein Panorama der Sowjetunion im 20. Jahrhundert zeichnet Ljudmila Ulitzkaya in ihren Geschichten. Empathisch und mit feinem Humor erspürt die Schriftstellerin die Nöte ihrer Figuren.

Vielleicht verstehen wir Russland nach dieser Lektüre ein wenig besser." Corruption (Droemer, 22,99 Euro) "Steht Ihnen nach den besinnlichen Weihnachtstagen der Sinn nach Spannung? Dann sind Sie mit dem intelligenten Reißer bestens bedient. Don Winslow schreibt über organisiertes Verbrechen, Drogen, Menschenhandel, Mord. Die Elitetruppe der New Yorker Polizei stößt auf brutale und erschütternde Szenarien.

Ein unglaublich dicht erzählter Cop-Thriller." Dann schlaf auch du (Luchterhand, 20 Euro) "Ebenfalls extrem spannend ist das Buch von Leila Slimani. In eine Familie schleicht sich der Horror ein. Eine Tragödie ist geschehen. Wir ahnen, wer es war - doch warum? Virtuos erzählt die Prix-Goncourt-Gewinnerin von Begierden und sozialer Not."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie Lesefutter: Vom Reisebericht bis zum intelligenten Reißer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.