| 00.00 Uhr

Meerbusch
Was halten die Meerbuscher vom Tennis-Turnier?

Meerbusch. Die IST-Hochschule will herausfinden, durch welche Faktoren sich eine Veranstaltung etablieren kann.

Vom 13. bis 21. August findet in Meerbusch im Sportpark Büderich die vierte Auflage des ATP Tennisturniers statt. Mit neuem Titelsponsor - denn ohne Sponsoren, die mit ihrem Engagement zur Finanzierung beitragen, wäre ein solches international bekanntes Großevent gar nicht möglich, wissen Veranstaltungs-Experten. Das Turnier heißt in diesem Jahr "Cittadino Challenger" nach dem neuen Hauptsponsor, der Düsseldorfer Medien-Agentur Cittadino.

Neben der sportlichen Leistung und finanziellen Aspekten entscheiden aber noch viele weitere Einflussfaktoren darüber, ob sich eine Veranstaltung erfolgreich etablieren kann, sagt Gerhard Nowak, Dekan Sport & Management an der IST-Hochschule für Management in Düsseldorf. Dies soll durch ein Forschungsprojekt - an dem alle Einwohner Meerbuschs mitwirken sollen - belegt werden. Laut der "Irritationstherorie" von Nowak gibt es drei Faktoren, die unabhängig von der Organisation und den sportlichen Ergebnissen auf den Erfolg einer Veranstaltung Einfluss haben.

Sind Sponsoren, Zuschauer oder Anwohner verärgert oder "irritiert", beeinträchtige das insgesamt den Erfolg einer Veranstaltung. Sind Anwohner beispielsweise verärgert und beschweren sich über die Lautstärke oder parkende Autos, müssten Veranstalter oder Zuschauer darauf reagieren und könnten sich nicht auf das Wesentliche, also die Veranstaltung, konzentrieren.

Im vergangenen Jahr wurden bereits Sponsoren und Zuschauer beim ATP-Tennisturnier befragt. In diesem Jahr werden zusätzlich die Einwohner Meerbuschs mit einbezogen, und es soll ein Stimmungsbild erfasst werden.

"Die Beantwortung der Fragen soll intuitiv erfolgen und dauert nur wenige Minuten. Um die Meinung der Anwohner als Einflussfaktor erfassen zu können, brauchen wir eine aussagekräftige Stichprobe", erklärt Nowak. "Daher ist es für uns besonders wichtig, dass möglichst viele Einwohner Meerbuschs teilnehmen." Die Ergebnisse werden beim nächsten europäischen Sport-Ökonomiekongress in Warschau präsentiert.

Jeder Einwohner Meerbuschs ist aufgerufen, an der Befragung teilzunehmen und die IST-Hochschule zu unterstützen. Als Dankeschön für die Unterstützung des Forschungsprojektes verlost die Hochschule unter allen Teilnehmern 3x2 Freikarten für das Finale des ATP-Challengers am 21. August.

www.ist-hochschule.de/atp

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Was halten die Meerbuscher vom Tennis-Turnier?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.