| 00.00 Uhr

Meerbusch
WBM schickt Ableser durch den Ort

Meerbusch. Mitarbeiter weisen sich mit Dienstausweis und Personalausweis aus.

Noch bis einschließlich zum 31. März sind die Servicemitarbeiter der Wirtschaftsbetriebe Meerbusch (WBM) im Stadtgebiet von Meerbusch unterwegs. Namentlich sind dies Wilhelm Strauch, Patrick Schwabe und Lukas Albers, teilten die WBM gestern mit. Jeder Ableser könne sich durch einen Dienstausweis in Verbindung mit seinem Personalausweis ausweisen - so, dass es keine Missverständnisse geben sollte. Die Wirtschaftsbetriebe empfehlen Dienstausweis und Personalausweis sorgfältig miteinander zu vergleichen, weil es sein kann, dass Personen nur vorgeben, Mitarbeiter der WBM zu sein, um so in eine Wohnung zu gelangen.

Die Ableser erfassen die Verbrauchsdaten für die Kundengruppen, die ihre Energieabrechnung zum 31. März erhalten. In diesem Jahr werden in Meerbusch sämtliche Zähler dieser Kundengruppe persönlich abgelesen. "Dass wir alle drei Jahre wirklich alle Zähler selber ablesen, ist nicht neu. Die persönliche Erfassung dient vor allem dazu, unseren Datenpool auf den neuesten Stand zu bringen und Zählerstände, die uns unlogisch erscheinen, zu verifizieren. Hierfür gibt es eine gesetzliche Grundlage. Allerdings sind wir auf die Unterstützung unserer Kunden angewiesen und bitten freundlich darum, unsere Ableser ins Haus zu lassen", erläutert Kundenserviceleiter Volker Schleien.

Nicht betroffen sind alle Kunden, die bereits ihre Jahresrechnung zum 30. September oder 31. Dezember erhalten haben.

Sollten die Ableser niemanden antreffen, erhalten die Bewohner eine Ablesekarte zur Selbstablesung. Über das Kundenportal der Wirtschaftsbetriebe im Internet unter www.wbm-meerbusch.de ließen sich die Daten ohne viel Zeitaufwand erfassen, so die WBM. Sie können auch telefonisch unter 02159 9137-333 oder per Fax 02159 9137 269 übermittelt werden.

Alternativ könne die Ablesekarte im Kundenzentrum "Am Pfarrgarten 1" abgegeben oder portofrei verschickt werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: WBM schickt Ableser durch den Ort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.