| 00.00 Uhr

Meerbusch
Weihnachtslieder statt Adventshektik

Meerbusch. Heute Abend öffnen Monika und Kurt-Peter Plank in Lank das 19. Türchen des lebendigen Adventskalenders

Monika und Kurt-Peter Plank sind voller Vorfreude: Heute Abend öffnen sie an ihrem Haus an der Berliner Straße 43 um 18.30 Uhr das 19. Türchen des lebendigen Adventskalenders. "Das war in den vergangenen beiden Jahren immer ein ganz besonderes und wunderschönes Ereignis." Vor der Premiere auf ihrem Hof vor zwei Jahren waren sie noch skeptisch. "Wir hatten Zweifel, ob es richtig war, uns das auch noch anzutun in dieser hektischen Vorweihnachtszeit. Dann kamen aber mehr als 70 Leute und es war ganz phantastisch", sagt Monika Plank. Auch die Resonanz bei den Freunden sei überwältigend gewesen.

Sie hofft, dass sich auch dieses Mal so viele Menschen zusammenfinden, die "raus aus der Hektik der Vorweihnachtszeit" möchten. Eingeladen sind Nachbarn, Freunde und jeder der Lust auf eine besinnliche halbe Stunde hat. "Wir wollen ein paar Lieder singen, einer Weihnachtsgeschichte lauschen und ein Gegenpol zum hektischen, geschäftigen Advents-treiben sein", sagt die Gastgeberin. Ein Freund bringt eine Gitarre mit. Es geht um Gemeinschaft und Begegnung bei dem Treffen, aber nichts wird aufgedrängt. Niemand muss reden oder mitsingen. Zu Glühwein für die Erwachsenen und Weihnachtstee für die Kinder gibt es nicht nur Plätzchen, sondern mit Butterbroten mit Leberwurst und Käse auch Herzhaftes. "Es ist möglich, einfach nur dabei zu sein." Verfehlen kann man das Haus nicht, denn die Lankerin hat den Eingang stimmungsvoll mit vielen Kerzen dekoriert, groß prankt die "19" an der Tür, die zum Innenhof des Hauses und zum Fest führt. Sie möchte heute unter anderem ihr Lieblingsgedicht des Romantikers Josef von Eichendorff vorlesen, das sie an ihre Kindheit erinnert: "Markt und Straßen stehen verlassen, still erleuchtet jedes Haus, sinnend geh ich durch die Gassen, alles sieht so festlich aus." - "Das hat mir meine Mutter immer aufgesagt", sagt Monika Plank.

(jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Weihnachtslieder statt Adventshektik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.