| 00.00 Uhr

Meerbusch
Wer ist diese Frau?

Meerbusch. Meerbusch schaut in diesen Tagen auf eine Person. Als bedeutendste Frau, die in Meerbusch jemals gewirkt hat, wird Hildegundis gefeiert: Sie ist die Gründerin des Klosters Haus Meer, dessen 850-jähriges Bestehen in diesem Jahr gefeiert wird. Wer ist Hildegundis? Dieser Frage ist jetzt Schwester Dorota Goldstrom (80), Nonne aus Krakau in Polen, in einem bewegenden Vortrag im Mauritius-Pfarrheim von Büderich nachgegangen, von dem wir in dieser Ausgabe berichten. Schwester Dorota hat dabei auch die Verbindung ihres Ordens zu Hildegundis und dem Haus Meer dargestellt.

Es ist eine faszinierende Geschichte: Heute würde man Hildegundis oder Hildegunde vielleicht eine "Powerfrau" nennen. Schwester Dorota sagt es in ihren Worten: "Sie ist eine wunderbare Person." Am Anfang stehen die Gräfin Hildegunde und ihr Vater Edelherr Gottfried von Meer - sie hatten einst beachtliche Besitztümer des Hauses Liedberg-Meer im Dreieck Mönchengladbach-Neuss-Krefeld. Diese machten Hildegunde und ihre Schwester Elisabeth zu begehrten Heiratspartnerinnen. Hildegunde - nach Schätzungen zwischen 1110 und 1115 geboren - heiratete also den Grafen von Lothar von Are und brachte drei Kinder auf die Welt. Als der Ehemann starb, verblieb das elterliche Erbe in ihrem Besitz. 1166 gründete Hildegunde das Frauenkloster und "damit begann die Erfolgsgeschichte des Klosters Meer".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Wer ist diese Frau?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.