| 00.00 Uhr

Meerbusch
Wieder Ärger über Postbankfiliale

Meerbusch. Mal eben schnell zur Post gehen um ein Paket abzugeben oder abzuholen - das ist in der Büdericher Filiale an der Moerser Straße zurzeit wieder nicht möglich. Wie schon vor zwei Monaten werden die Öffnungszeiten der Postbankfiliale zurzeit nicht eingehalten, Kunden stehen vor verschlossener Tür. Grund: Offenbar sind einige Mitarbeiter krank. Das jedenfalls teilte ein Postbank-Mitarbeiter einer Meerbuscherin mit, die sich beschwert hatte. Auch andere Kunden sind aufgebracht: "Zum sechsten Mal stehe ich vor verschlossener Tür," meinte gestern eine aufgebrachte Meerbuscherin. Ein anderer Kunde regte sich gestern über die Informationspolitik der Filiale auf: "Drei Tage lang stand auf dem Schild, dass die Filiale am nächsten Tag wieder angeblich geöffnet sein sollte, sie war aber geschlossen."

Schon vor zwei Monaten das gleiche Szenario: Auch im April waren kranke Mitarbeiter und somit Personalausfälle als Grund angegeben worden. Damit die Büdericher Filiale trotz des Personalmangels geöffnet werden kann, werden auch jetzt wieder Mitarbeiter aus anderen Filialen an der Moerser Straße eingesetzt. "Dadurch, dass wir Mitarbeiter von anderen Filialen heranziehen, brauchen wir die Filiale nicht ganz zu schließen", sagte der Pressesprecher der Postbank, Ralf Palm. Die Postbank könne keine Prognose geben, wann die regulären Öffnungszeiten wieder gelten. Mitarbeiter aus anderen Filialen könnten nur kurzfristig in der Büdericher Filiale eingesetzt werden.

Man könne nicht genau vorhersagen, wann die kranken Mitarbeiter wieder einsatzfähig seien. So könnten auch keine Aussagen zu den Öffnungszeiten für eine ganze Woche gemacht werden. Die Öffnungszeiten für den Rest dieser Woche stehen fest: Heute und morgen hat die Post von 9 bis 13.30 Uhr geöffnet, am Samstag bleibt sie geschlossen.

(andie/fegl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Wieder Ärger über Postbankfiliale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.