| 00.00 Uhr

Meerbusch
Wo kleine Forscher selbstbewusst die Welt entdecken

Meerbusch. Die städtische Kita "Knirpsmühle" ist jetzt "Reggio"-zertifiziert. Am Samstag wird das mit einem Aktionstag gefeiert

Die städtische Kita "Knirpsmühle" ist jetzt als erste Einrichtung in Meerbusch "Reggio"-zertifiziert. Professor Tassilo Knauf, Pädagoge, Schulbuchautor und Pionier der "Reggio-Pädagogik" im deutschsprachigen Raum, wird das Zertifikat am Samstag, 7. November, im Rahmen eines Aktionstages mit Rallye und St.-Martins-Zug in Osterath überreichen.

Von 15 bis 19 Uhr haben Eltern aus dem ganzen Stadtgebiet Gelegenheit, sich in der Kita an der Einsteinstraße 30 aus erster Hand über den pädagogischen Ansatz "Reggio" informieren zu lassen. "Grundregel der Reggio-Pädagogik ist, dass die Erzieherinnen mit den Stärken und nicht gegen die Schwächen der Kinder arbeiten", sagt Kita-Leiterin Petra Bachmann. "Die Kinder sollen sich individuell nach ihren Möglichkeiten entfalten und als Forscher selbst die Welt entdecken."

Gelernt werde in Projekten, die die unterschiedlichen Ausdrucksmöglichkeiten der Kleinen fördern. Die Entwicklung des Kindes werde fortlaufend dokumentiert. "Viele Prinzipien der Reggio-Philosophie waren bereits vorher Bestandteil unserer Arbeit in der ,Knirpsmühle'", sagt Bachmann. "Wir waren uns im Team deshalb sehr schnell einig, uns intensiver mit dem pädagogischen Ansatz zu befassen." Kontakte mit bereits zertifizierten Einrichtungen in Düsseldorf und Moers wurden aufgenommen, Fortbildungen besucht. Tassilo Knauf selbst kam mehrfach nach Osterath, um sich die Arbeit in der Kita anzusehen, gab Tipps und Hilfestellung.

Für die Zertifizierung wurde in einer Projektdokumentation festgehalten, wie in der "Knirpsmühle" die Aspekte der Reggio-Pädagogik gestaltet und gelebt werden. Jetzt ist es so weit, die Zertifizierung ist perfekt. "Viel Arbeit liegt hinter uns, aber es hat sich gelohnt", sagt Petra Bachmann. "Das Interesse in der Elternschaft ist schon jetzt groß."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Wo kleine Forscher selbstbewusst die Welt entdecken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.