| 00.00 Uhr

Meerbusch
Zillekens holt WM-Silber

Meerbusch: Zillekens holt WM-Silber
Alexander Nobis und Christian Zillekens (re.) freuen sich über ihren Erfolg in Kairo. Die Fünfkämpfer haben Silber gewonnen. FOTO: privat/WM
Meerbusch. Riesenerfolg für den Osterather Christian Zillekens: Bei der Weltmeisterschaft im Modernen Fünfkampf hat er jetzt im Staffelwettbewerb die Silbermedaille gewonnen. Von Christoph Baumeister

Der Moderne Fünfkämpfer Christian Zillekens hat bei der Weltmeisterschaft in Kairo die Silbermedaille in der Staffel gewonnen. Am Ende eines denkwürdigen Tages mussten sich der Osterather und sein Teamkollege Alexander Nobis nach Fechten, Schwimmen, Reiten und Combined-Wettbewerb mit 1419 Punkten nur hauchdünn den Titelverteidigern Jun Woong-Tae/Hwang Woo-Jin aus Südkorea (1422) geschlagen geben. "Wir haben definitiv Silber gewonnen und nicht Gold verloren", freute sich Zillekens.

Angesichts des Wettkampfverlaufs konnte die deutsche Staffel mit dem zweiten Platz auch mehr als zufrieden sein. Mit einer Zeit von 1:55,07 Minuten hatten sich der 21-jährige Zillekens und sein sechs Jahre älterer Teamkollege über die 200-Meter-Schwimmdistanz gut geschlagen, anschließend mit lediglich 17 Siegen aus 32 Kämpfen im Fechten an Boden auf die vorderen Plätze verloren. Danach startete das deutsche Duo eine fulminante Aufholjagd: Als einzige unter den 17 gestarteten Mannschaften blieb es im Reiten ohne Abwurf und leistete sich nur drei Zeitfehler. Da die anderen Staffeln auf dem schwierigen Kurs viele Strafpunkte hinnehmen mussten, gelang den bis dato neuntplatzierten Zillekens und Nobis im Gesamtklassement der Sprung auf Rang drei.

Mit Ausnahme der führenden Koreaner ging das Feld mit äußerst knappen Abständen auf den abschließenden Laser-Run. Dort brillierte das deutsche Duo: Mit einer starken Laufleistung schloss Zillekens zu dem vor ihm gestarteten Russen auf und übergab in aussichtsreicher Position an seinen Teamkollegen. Dank zweier perfekter Schießdurchgänge holte Nobis den Koreaner Jun sogar noch ein, konnte diesen aber auf der Schlussrunde nicht mehr halten. "Der Wettkampf hat richtig Spaß gemacht. Es ist toll, wenn man für eine solche Aufholjagd am Ende mit einer Medaille belohnt wird", sagte Zillekens.

Seine Liebe zu dem Vielseitigkeitswettkampf - bestehend aus Fechten, Schwimmen, Reiten und Combined, der Kombination aus Schießen und Laufen - hatte der Osterather schon früh für sich entdeckt. Als Siebenjähriger begann er mit vier Disziplinen, das Reiten kam erst im Alter von 13 Jahren hinzu. Das Laufen trainierte er lange Zeit beim Osterather TV, die übrigen Sportarten beim Neusser SV, der als einer der wenigen Klubs in Meerbusch und Umgebung eine eigene Abteilung für den Modernen Fünfkampf anbot. Als dort sein langjähriger Trainer aufhörte, wechselte Christian Zillekens als Achtklässler zum OSC Potsdam. Nach diversen Medaillengewinnen bei Junioren-Welt- und Europameisterschaften folgte im vergangenen Jahr mit der Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro der bisherige Karrierehöhepunkt für den Sportler. Den Einzelwettkampf schloss Zillekens auf Rang 21 ab.

In den Einzelkonkurrenzen bei der WM in Kairo am Wochenende wird der 21-Jährige nicht zum Einsatz kommen. Zum Abschluss der Titelkämpfe wird er aber am Montag noch die Mixed-Staffel bestreiten, möglicherweise sogar gemeinsam mit seiner Freundin Annika Schleu.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Zillekens holt WM-Silber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.