| 00.00 Uhr

Meerbusch
Zwei Einbrecher sitzen in Untersuchungshaft

Meerbusch. Nach einem Einbruch in Büroräume einer Unternehmensberatung an der Heerdterbuschstraße in Neuss konnte die Polizei jetzt zwei Verdächtige festnehmen. Sie sitzen in Untersuchungshaft.

Die Männer waren vor zwei Wochen in die Büroräume eingestiegen und hatten Bargeld, Elektroartikel und sogar einen grauen Mercedes gestohlen. Bei einer Verkehrskontrolle in der Nacht zu Mittwoch hielten Polizeibeamte an der Düsseldorfer Straße ein Auto und dessen Insassen an. Ihnen war der Wagen wegen eines defekten Scheinwerfers aufgefallen. Im Inneren des Wagens fanden die Ordnungshüter neben einbruchstypischem Werkzeug, einen Joint, eine Gaspistole, ein Einhandmesser sowie einen Fahrzeugschlüssel und die dazugehörige Zulassungsbescheinigung einer Mercedes C-Klasse. Schlüssel und Fahrzeugdokument stammten aus dem Firmeneinbruch an der Heerdterbuschstraße. Daraufhin durchsuchte die Kriminalpolizei die Wohnungen der 26 und 32 Jahre alten Tatverdächtigen und stellte neben Betäubungsmitteln weitere Beweisstücke sicher. Unter anderem fand man Beute aus einem Wohnungseinbruch in Meerbusch, Anfang August an der Straße "Auf den Steinen". Die Täter waren über eine Gartenmauer geklettert und hatten mit einem Gullydeckel die Terrassentür eingeworfen. Die Polizei versucht, einzelne Beweisgegenstände weiteren Taten zuzuordnen. Ein Richter ordnete am Donnerstag Untersuchungshaft gegen die Festgenommenen an.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Zwei Einbrecher sitzen in Untersuchungshaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.