| 00.00 Uhr

Mettmann
Ab heute wieder Fußball auf Kunstrasen

Mettmann: Ab heute wieder Fußball auf Kunstrasen
Weil die Herstellerfirma nicht genug Personal hatte, hat Platzwart Thomas Müter kräftig mitgeholfen. FOTO: Stephan Köhlen
Mettmann. Der durch den heftigen Regen stark in Mitleidenschaft gezogene Platz "Auf dem Pfennig" ist jetzt repariert. Von Oliver Wiegand

Heute Abend ab 18 Uhr wird der Kunstrasenplatz auf der Sportanlage "Auf dem Pfennig" für den Trainings- und Spielbetrieb wieder freigegeben. Am kommenden Montag ab 17 Uhr soll auch der zweite Platz für die Fußballer wieder zur Verfügung stehen, teilt Thomas Lekies, Sprecher der Stadt Mettmann, jetzt mit.

Aufgrund des schlechten Wetters war es nicht möglich, die Kunstrasenplätze rechtzeitig zum Start in die neue Fußballsaison fertig zu bekommen. Bei dem Unwetter am 19. Juli waren die Kunstrasenplätze erheblich beschädigt worden. Die Platzwarte hatten nach dem Starkregen festgestellt, dass die Kunstrasenplätze aufgeschwommen waren und sich dabei leicht versetzt hatten. Beide Plätze wurden daraufhin gesperrt.

Zwischen dem Kunstrasenbelag und dem Unterbau floss und stand das Wasser. Dadurch wurde Material herausgespült, wodurch Wellen und Dellen im Kunstrasen entstanden. An mehreren Stellen ist der Belag gerissen. Außerdem hatte das Wasser die Sandfüllung und das Kunststoffgranulat aus dem Kunstrasenflor gespült. Das Unternehmen, das die Plätze in Metzkausen angelegt hat, hatte sich die Schäden angeschaut, aber kurzfristig keine Kapazitäten frei, um die Reparaturen selbst durchzuführen.

Deshalb haben die Platzwarte in Abstimmung mit dem Hersteller die meisten Schäden mit Unterstützung von Fremdfirmen selbst behoben. Zu einem späteren Zeitpunkt, der mit den Vereinen abgestimmt werden soll, wird das Unternehmen, das die Plätze gebaut hat, die restlichen Arbeiten durchführen. Dann müssen die Plätze noch einmal für kurze Zeit oder komplett gesperrt werden. Wegen der Sperren sind einige Meisterschaftsspiele auf dem Kunstrasenplatz des Heinrich-Heine-Gymnasiums ausgetragen worden.

Nicht ausweichen konnten die Verein in der wichtigen Phase der Saisonvorbereitung auf den Sportplatz Gruitener Straße, weil dort bereits die ersten Vorarbeiten für den geplanten neuen Kindergarten begonnen haben. Der seit längerem nicht mehr genutzte Sportplatz Spessartstraße stand ebenfalls nicht zur Verfügung. Der hätte erst hergerichtet werden müssen, um dort einen Trainings- und Spielbetrieb zu ermöglichen. Neben ME-Sport mussten auch der ASV Mettmann und der FC Mettmann 08 Trainings- und Spielzeiten auf dem Kunstrasenplatz am HHG in Anspruch nehmen.

Michael Kirschner, Sportlicher Leiter des ASV Mettmann, als einer der betroffenen Vereine, hatte vor den Sanierungen sein Unverständnis geäußert. "Was ich nicht nachvollziehen kann ist die Tatsache, dass bereits im Herbst vergangenen Jahres wegen ähnlicher Schäden die Plätze ,Auf dem Pfennig' gesperrt wurden. Spätestens da hätte die Herstellerfirma doch Vorsorge treffen müssen, dass bei heftigem Starkregen die Kunstrasenplätze nicht derart in Mitleidenschaft gezogen werden, dass sie völlig unbespielbar sind", sagte Kirschner.

Die Sportanlage Auf dem Pfennig war im Mai 2014 mit einem Freundschaftsspiel gegen die Mannschaft von Fortuna Düsseldorf eröffnet worden. Die Stadt hatte fast zwei Millionen Euro investiert.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Ab heute wieder Fußball auf Kunstrasen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.