| 00.00 Uhr

Mettmann
Awo-Kita erhält Fördergeld aus Programm "Sprach-Kitas"

Mettmann. Eine weitere Fachkraft unterstützt Sprachförderung.

Die Awo-Kindertagesstätte an der Düsseldorfer Strafe erhält Fördermittel aus dem Bundesprogramm "Sprach-Kitas". Die Kita wird durch eine zusätzliche Fachkraft bei der sprachlichen Bildungsarbeit unterstützt. "Die Sprachentwicklung eines Kindes stellt viele Weichen für den weiteren Bildungsweg. Aus Forschung und Praxis wissen wir, dass es die größte Wirkung zeigt, wenn sprachliche Bildung und Förderung möglichst früh beginnen", sagte die CDU-Bundestagsabgeordnete Michaela Noll im Gespräch mit der Kita-Leiterin Doris Schenke sowie Hildegard Schröder und Hans Fliegauf von der Awo. "Für die Umsetzung des Programms sind von 2016 bis 2019 jährlich 100 Millionen Euro in Deutschland geplant", so Noll. Über die Unterstützung freute sich das Kita-Team, das 103 Kinder betreut.

"Ohne Sprache geht es nicht. Aus Erfahrung wissen wir, dass eine frühe Bildungsunterstützung in der Sprache viel auffangen kann. Durch spezielle Sprachförderungen stärken wir die Kinder in unserer Kita", sagt Schenke. Das neue Sprachförderprogramm basiert auf dem ehemaligen Bundesprogramm "Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration". Das Konzept der Bildung wurde seit 2011 in bundesweit rund 4000 Schwerpunkt-Kitas verankert. Das neue Programm löst das alte ab.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Awo-Kita erhält Fördergeld aus Programm "Sprach-Kitas"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.