| 00.00 Uhr

Mettmann
Bauland statt Ackerland? - Beirat möchte diskutieren

Mettmann. ) In den Jahren zwischen 2009 und 2013 hat das Grünland mit einem hohen Naturwert in Deutschland einen großen Verlust erlitten. Es ging bundesweit um 7,4 Prozent zurück.

Anlass zur Sorge gibt dabei nicht nur der quantitative Rückgang des Grünlandes, sondern auch die qualitative Verschlechterung. Arten- und blütenreiche Grünlandflächen findet man in einigen Regionen Deutschlands nur noch in Naturschutzgebieten. Dabei ist das Grünland in einer multifunktionalen Landschaft ein unentbehrlicher Bestandteil. Neben der Agrarproduktion hat das Grünland einen herausragenden Wert für die biologische Vielfalt, ist für die Erholung und für das Landschaftsbild nicht wegzudenken. Am Mittwoch, 9. November, lädt der Beirat bei der Unteren Landschaftsbehörde des Kreises Mettmann alle Bürger zu einer öffentlichen Vortrags- und Diskussionsveranstaltung ein. Das Thema lautet "Artenreiches Grünland - gefördert, gefährdet". Los geht es um 19 Uhr im Kreishaus.

(wie)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Bauland statt Ackerland? - Beirat möchte diskutieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.