| 00.00 Uhr

Mettmann
Baustelle am Königshof

Mettmann: Baustelle am Königshof
An der Ecke Breite Straße/Am Königshof steht seit gestern das erste Stück des Bauzauns. Die Parkplätze auf der linken Straßenseite sollen auch noch hinter dem Zaun verschwinden. FOTO: Dietrich Janicki
Mettmann. Der Mettmanner Bauverein hat einen Teil des Areals des Wohn- und Einkaufszentrums mit einem Bretterzaun eingefriedet. Der Parkplatz auf dem alten Schulhof wird geschlossen. Von Christoph Zacharias

Die Vorbereitungen für den Bau des Wohn- und Geschäftskomplexes "Königshof" haben begonnen. Gestern hat der Generalunternehmer MBN Bau Köln GmbH den Plan der Baustellen-Einrichtung bei der Stadt eingereicht. "Wir werden das Konzept genehmigen. Ende der Woche ist alles über die Bühne", sagte Baudezernent Kurt Werner Geschorec.

Arbeiter der Firma SAP aus Neuss haben die vier Masten der Straßenbeleuchtung auf der Hangseite abgebaut und einen Beleuchtungsmast auf der anderen Straßenseite neu gesetzt. Halteverbotsschilder, Hinweise auf die Ladezone auf der Straße Am Königshof und Parkscheinautomat sind demontiert.

Erster Spatenstich am Freitag

Am Freitag lädt der Bauverein als Bauherr des Königshofes zum Ersten Spatenstich ein. Gestern wurde auf dem Gelände zwischen Breite Straße und Straße Am Königshof ein kleiner Bauzaun aufgestellt. Die alte Straßenbahn wurde schon vor Wochen versetzt, die Rau-Eiche neben das Mehrgenerationenhaus verpflanzt.

Jetzt muss die Baufirma noch den großen Findling entfernen, der auf dem Grünstreifen liegt, auf dem früher die alte Straßenbahn stand. Der historische Wagen soll übrigens nach der Vorstellung seines Restaurators Hans-Günther Kampen einen neuen Standort zwischen Kreissparkasse und Waschbrett finden. Dort lagen früher Schienen der Bahn.

Der Parkplatz auf dem ehemaligen Schulhof der Alten Schule wird geschlossen. Gestern standen noch Fahrzeuge auf dem Areal; ein rot-weißes Flatterband mit einem Hinweis "Parkplatz geschlossen" hängt über der Auffahrt. An der Schulstraße hat der MBV mehrere Bäume fällen lassen, die der Baustelle im Wege stehen. Auch zwei Lichtmasten wurden abmontiert. Parken ist nicht mehr möglich.

Der Bauzaun wird auch den Parkstreifen an der Straße Am Königshof umfassen. Dort, und an dem Platz, wo die Wertstoff-Container stehen, ist Parken künftig nicht mehr möglich. Die Erdarbeiten für den Bau des Königshofs werden vermutlich vier Wochen dauern. Während dieser Zeit ist mit Behinderungen zu rechnen. Die Stadt wird die Straße Am Königshof für den Durchgangsverkehr sperren. Ein Landschaftsbau-Unternehmen hat gestern mehrere Bäume vor der Christlichen Versammlung und neben der Treppenanlage zum Lavalplatz gefällt. Sie stehen dem geplanten barrierefreien Aufgang im Weg.

Auf dem Gelände der künftigen Kö-Galerie (dort baut Phoenix development ein großes Einkaufszentrum) stehen mittlerweile Baucontainer des Generalunternehmers Markgraf. Auf dem Gelände sind vor Wochen zwei Versorgungsleitungen entdeckt worden, die in keinem Plan standen. Die Wasser- und Stromleitungen müssen verlegt werden. Anfang Februar soll auch dort die Baustelle eingefriedet werden.

(RP/rl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Baustelle am Königshof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.