| 00.00 Uhr

Mettmann/Wülfrath
Benefizkonzert der Bundeswehr in der Stadthalle

Mettmann/Wülfrath. Das Ausbildungsmusikkorps kommt am 27. Februar in die Kreisstadt. Der Kartenvorverkauf läuft. Von Christoph Zacharias

Zwei harte Wochen liegen vor den 65 jungen Musikern des Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr. Bis zum Samstag, 20. Februar, müssen die Stücke sitzen, denn dann hebt sich um 20 Uhr der Vorhang im Theatersaal der Neandertalhalle. Oberstleutnant Michael Euler und das Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr laden zum Benefizkonzert ein. Ein Stück Tradition ist der jährliche Auftritt in Mettmann. "Wir freuen uns immer auf Mettmann und auf das Publikum", sagt Euler, der mit seinen Musikern im Februar auf eine zweieinhalbwöchige Städtetour durch Deutschland geht. Zweite Station nach Mülheim ist Mettmann.

Veranstalter sind das Lions Hilfswerk Mettmann-Wülfrath und die Kreisstadt Mettmann. Thomas Buckard, amtierender Präsident des Lionsclubs, hofft auf ein "volles Haus". Denn der Erlös kommt hälftig einer caritativen Einrichtung in der Region und der Hilfsorganisation Lachen helfen zugute. "Wir unterstützen Hilfsprojekte für Kinder in Mali und dem Irak", sagt Vorsitzender Roderich Thien. Seit 20 Jahren ist "Lachen helfen" , eine Initiative deutscher Soldaten und Polizisten, in Krisengebieten aktiv. Der Verein baut Schulen, Krankenhäuser, Kindergärten, kümmert sich um Waisen und Bedürftige.

Der Lionsclub springt finanziell immer da ein, wo Behörden und Verbände nicht so helfen können, wie es nötig wäre. Zurück zum Konzert: Das Programm besteht nicht nur aus Märschen, sondern aus auch symphonischen Werken und Transkriptionen von Film-, Musical- und klassischen Werken. Also Musik für Menschen von 12 bis 90 Jahren. Ein Auszug aus dem Programm: Los geht's mit dem flotten Stück Centennial Celebration von James Branes, es folgt die Ouvertüre "Pique Dame" von Franz von Suppé. Ein Höhepunkt wird das Flutecarin-Concertino für mehrere Flötenarten sein, betont Euler. Vor der Pause wird's noch mal furios: Die Star Wars Trilogy steht auf dem Programm.

Nach der Pause stehen drei Märsche auf dem Programm: der Florentiner Marsch, der Konzertmarsch "mit vollen Segeln" und der Marsch aus dem Film "1941". Das Publikum darf sich ferner auf die American Salute von Morton Gould und auf das Percussion Ensemble mit Samba al Dente freuen. Zum Abschluss werden die Musiker mit dem Medley "Am Rhein" überraschen. Über die Zugaben (falls gewünscht) wollte Euler noch nichts verraten.

Eintrittskarten zum Einheitspreis von 12 Euro (ermäßigt 8 Euro) gibt es in folgenden Vorverkaufsstellen in Mettmann:

Bürgerbüro Neanderstraße 85, Tel. 02104-980-132, Stadtbibliothek, Am Königshof 13, Tel. 02104 980-414, Schaufenster Mettmann, Mühlenstraße 17, Tel. 02104-24076 und Ticketzentrale Am Markt 17, Tel. 02104 929292.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann/Wülfrath: Benefizkonzert der Bundeswehr in der Stadthalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.