| 00.00 Uhr

Mettmann
Betrunkener fährt viel zu schnell

Mettmann. Bei Geschwindigkeitskontrollen mit dem Lasermessgerät auf der Elberfelder Straße in Mettmann fiel den Beamten ein roter Ford Fiesta auf, der bei erlaubten 50 km/h, mit angezeigten 78 km/h, in Fahrtrichtung Bergstraße unterwegs war.

Die Polizisten hielten den 68-jähriger Fahrer aus Wülfrath sofort an und kontrollierten ihn. Dabei stellte sich heraus, dass der Wülfrather deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Der Mann äußerte sich auf Fragen der Beamten in lallender Sprache, hatte glasige Augen und stand nur schwankend auf den eigenen Beinen, berichtet ein Sprecher der Polizei.

Da den Beamten zudem starker Alkoholgeruch aus der Atemluft des Ford-Fahrers entgegenschlug, wurde noch an Ort und Stelle ein Atemalkoholtest durchgeführt, der ein Ergebnis von mehr als 1,0 Promille ergab. Daraufhin leitete die Polizei ein Strafverfahren gegen den Wülfrather wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ein.

Zur Beweisführung wurde die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Den Führerschein des Beschuldigten stellten die Beamten sicher. Unter ausdrücklichem Hinweis auf strafrechtliche Konsequenzen wurde dem 68-Jährigen jedes weitere Fahren untersagt

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Betrunkener fährt viel zu schnell


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.