| 00.00 Uhr

Mettmann
Blotschenmarkt ist Publikumsmagnet

Mettmann: Blotschenmarkt ist Publikumsmagnet
Der Nikolaus hörte sich auf dem Markt die Wünsche der Kinder an. Hier bekommt Lilli (3) Obst und einen Gutschein. FOTO: dietrich janicki
Mettmann. Von den Besuchern erhalten die Organisatoren fast nur positive Rückmeldungen. Auch Wetter und Umsatz stimmen. Von Klaus Müller

Die Organisatoren und die Standbetreiber des Blotschenmarktes strahlten bei der wöchentlichen Pressekonferenz um die Wette. Organisations-Chef Peter Ratajczak brachte es auf den Punkt: "Der 45. Blotschenmarkt ist eine Erfolgsgeschichte. Wetter und Umsätze stimmen. Von den Besuchern aus nah und fern erhalten wir fast nur positive Rückmeldungen." Jens-Christian Holtgreve, Vorstandsmitglied des Ausrichters Mettmann-Impulse, machte deutlich, dass das Erfolgsgeheimnis dieses Weihnachtsmarktes darin liege, dass er nicht von einer kommerziellen Gesellschaft betrieben werde. "Wenn wir einen Gewinn erwirtschaften, dann wird dieser beispielsweise in die Renovierung der Buden oder sonstiges Zubehör investiert. Die Nicht-Kommerzialisierung unterscheidet den Blotschenmarkt von vielen anderen vorweihnachtlichen Märkten."

Stimmung und Ambiente Der Blotschenmarkt hat auch nach so vielen Jahren nichts an seiner Faszination verloren - im Gegenteil. Viele Besucher loben das Organisations-Team, das sich nicht auf Bewährtem ausruhe, sondern sich jedes Jahr Gedanken darüber mache, wie die Attraktivität des Weihnachtsmarktes noch ein bisschen gesteigert werden kann. Die geschmückten Bäume, die geschmackvoll dekorierten Buden, die gespannten Lichterketten und die Fachwerkhäuser im Hintergrund führen dazu, dass weiterhin Besucherströme ihre Runden drehen.

Bühnenprogramm Dass das Bühnenprogramm recht weihnachtlich geprägt ist, wird von vielen Besuchern gut aufgenommen. So hatten der Rhythmus-Chor Velbert-Neviges und der Rhythmen-Patenten-Chor Neviges bei ihrem gemeinsamen Auftritt am Freitagabend viele Zuhörer. Sie präsentierten unter der Leitung und Moderation von Manfred Hägling eine Mischung aus deutschen und lateinisch gesungenen Weihnachtsliedern sowie internationalen Gospelsongs. Stefan Prangenberg und Alfons Rogowski lauschten gemeinsam mit einem Becher Glühwein in der Hand den Songs. "Das sind wirklich musikalische Glanzlichter, die diese Chöre verbreiten und eine Bereicherung für das Bühnenprogramm", so ihr Urteil.

Standbetreiber Ob nun die Betreiber der Stände Curry-Flitzer, Hexenhütte oder Awo - sie alle berichteten von guten Umsätzen. Die Awo ist eine der wenigen Standbetreiber, die seit Beginn des Blotschenmarktes dabei sind. "Wir haben den guten Umsatz des Vorjahresniveaus erreicht und hoffen, dass sich dies in der letzten Woche fortsetzt", sagte der Vorsitzende Hans Duncker. "Mit dem Erlös der Blotschenmarktbude gleichen wir Lücken in unserem Budget aus."

Besonderes Erster stellvertretender Bürgermeister Fabian Kippenberg, der am Markt wohnt, lobte die gute Organisation des Marktes. "Ich habe den Eindruck, dass das alles prima funktioniert. Als Anwohner kann ich nicht meckern."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Blotschenmarkt ist Publikumsmagnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.