| 12.12 Uhr

Mettmann/Wülfrath
Bremse von Linienbus geriet in Brand

Mettmann/Wülfrath: Bremse von Linienbus geriet in Brand
FOTO: Polizei
Mettmann. Schreck für die Fahrgäste der Buslinie 746 am Dienstagmittag zwischen Mettmann und Wülfrath: Eine Bremse hat sich während der Fahrt entzündet, der Fahrer konnte den Bus aber rechtzeitig räumen.

Wie die Polizei mitteilt, wurde der Zwischenfall auf der Wülfrather Straße (L403) in Mettmann durch einen technischen Defekt einer Luftdruckbremse ausgelöst. Die Bremse am rechten Rad der Mittelachse lief offenbar zu heiß und entzündete sich. Der 42-jährige Fahrer bemerkte den Brand, der nicht in den Innenraum gelangte, und stoppte den Bus unmittelbar vor der Einmündung Meiersberger Straße (L422) am Fahrbahnrand. So konnten alle Fahrgäste geordnet und unverletzt aussteigen.

Der Busfahrer und ein Kollege löschten den Brand noch vor Eintreffen der Feuerwehr mit einem Feuerlöscher. Der Bus blieb bedingt fahrbereit und wurde unter polizeilicher Begleitung zurück nach Mettmann auf das Betriebs- und Werkstattgelände der Rheinbahn an der Seibelstraße gebracht. Für die Fahrgäste wurde ein Ersatzbus eingesetzt. 

(irz)