| 00.00 Uhr

Mettmann
Bücherei registriert steigende Ausleihen

Mettmann: Bücherei registriert steigende Ausleihen
Bücherei-Leiterin Imke Ridder freut sich über die gute Akzeptanz der Stadtbibliothek. FOTO: Dietrich Janicki
Mettmann. Mehr als 24.000 Kunden kamen in 2015. Eine Kinderbuchreihe war der Ausleihrenner des Jahres. Von Jessica Balleer

Dieser Ort ist längst nicht mehr nur ein Schlaraffenland für Leseratten. Denn in der Stadtbibliothek Mettmann finden Wissbegierige, Spieler und sogar Onliner alles, was das Herz begehrt. 450 neue Kinder- und Jugendbücher sind in 2015 beschafft worden. Und die kleinsten Kunden dankten es: Von 27.298 auf 28.281 stieg die Anzahl der Ausleihen in diesem Segment. Auch deswegen steht ein Kinderbuch ganz oben in der Liste der meist ausgeliehenen Stücke.

Größerer Beliebtheit denn je erfreuen sich Hörbücher. Imke Ridder, Leiterin der Stadtbibliothek, berichtet von einer um 25 Prozent gestiegenen Ausleihquote. "Die Leute erzählen, sie hören beim Bügeln, Putzen oder Fahrradfahren", sagt Ridder. Ein neuer Hörbuchtrog wurde installiert, in dem die Titel nun nach Genre geordnet sind. Auch die Ausleihe der Online-Medien wächst weiter, wenn auch nicht mehr so stark, wie in den Jahren zuvor. Diesen Trend sieht auch Rose Schlüter. In ihrer Bücherei in der Königshof-Galerie sei es seit Herbst wieder deutlich voller: "Die Lust auf Bücher scheint zu steigen", sagt Schlüter. Die Kinderbuchreihen "Gregs Tagebücher" oder "Die Schule der magischen Tiere" gingen viele Male über ihre Ladentheke.

Dass es in der Stadtbibliothek Bücher, Hörbücher, Zeitungen, Konsolen- oder Gesellschaftsspiele zur Ausleihe gibt, ist nicht neu. Aber: Die sechs Mitarbeiter sind auch Ansprechpartner, wenn es um Fernleihen, Zugriff zu Datenbanken oder den Internetzugang über WLAN geht. All das ist möglich, weil es über Spendengelder und einen Medienetat finanziert wird: Für Lizenzen, Abonnements oder Materialien investierte die Stadtbibliothek Mettmann etwa 28.600 Euro.

Und für das eigene Image hat die Stadtbibliothek noch mehr getan: Events wie die Geschichten-Zeit, Lebensgeschichten, der Literaturkreis oder die Treffen der Vorlesepaten finden regelmäßig statt und zählen zu den 184 Veranstaltungen, die Besucher im Jahr 2015 lockten.

Über Tausend angemeldete Schüler und Kinder bis 12 Jahre nutzen das Angebot bereits - und müssen dafür keine Beiträge zahlen. Auch Jugendliche und Inhaber eines Sozialpasses können das Angebot gebührenfrei nutzen. Für Schüler, Studenten und Azubis ab 17 Jahren liegen die Kosten pro Jahr bei gerade einmal 5 Euro. Erwachsene zahlen 17 Euro jährlich und im Familientarif für 24 Euro pro Jahr können die Kinder in der Kuschelecke fläzen oder Gesellschaftsspiele ausprobieren, während die Erwachsenen zwischen den Regalen verschwinden, in Zeitungen und Zeitschriften blättern oder im Lern- und Infocenter stöbern.

Damit man bei diesem großen Angebot den Überblick nicht verliert, hat sich der "Freundeskreis Stadtbibliothek Mettmann" einen Bestseller-Service ausgedacht und gibt monatlich Tipps für Bibliothekskunden heraus. Der Ausblick auf die kommenden Monate klingt vielversprechend. Auf Vorträge, Lesungen und Ausstellungen folgt im Juli ein modernes Ferienprogramm mit Comic- und Mangaworkshops. Das interaktive Puzzle zum "Star Wars Ready Day" im Oktober können sich Science-Fiction-Fans vormerken. Ein Leuchtturm bleibt auch das Kooperationsprojekt "Die Bibliotheken im Kreis Mettmann für nicht deutschsprachige Kunden". Denn auch die Sprachenvielfalt wächst. "Wir freuen uns, dass erste Flüchtlinge unser Angebot nutzen", sagt Ridder.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Bücherei registriert steigende Ausleihen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.