| 00.00 Uhr

Mettmann/Düsseldorf
Bürgermeister freuen sich auf die Tour

Mettmann/Düsseldorf. Es kommt nicht oft vor, dass sich im Düsseldorfer Rathaus so viele Bürgermeister und Landräte der umliegenden Städte und Gemeinden treffen.

Gestern waren es - zählen wir den Düsseldorfer OB Thomas Geisel mit - gleich 16 Amts- und Würdenträger von Aachen bis Mönchengladbach. Nicht so ganz erstaunlich: Alle freuen sich, dass die Tour de France im kommenden Jahr durch die Region führt. Nach der ersten Etappe, die als Zeitfahren am 1. Juli 2017 durch die Düsseldorfer Innenstadt führen wird, startet die 2. Etappe am 2. Juli 2017 ebenfalls in der Landeshauptstadt. Ein Teil der Strecke verläuft durch Erkrath, Mettmann und Ratingen.

In unserer interaktiven Karte sehen Sie den genauen Streckenverlauf.

Mit dem Mausrad oder den +/-Tasten können Sie in die Karten hineinzoomen und sich die Strecke genauer anschauen.

"Schon jetzt spüre ich die Vorfreude, und natürlich wird das Neanderthal-Museum im Herzen des Kreises ein besonders angesagter Treffpunkt für die Zuschauer sein," sagt Thomas Hendele, Landrat des Kreis Mettmann.

"Wir wollen den Radsportlern mit vielen begeisterten Zuschauern eine stimmungsvolle Durchfahrt ermöglichen", sagte der Erkrather Bürgermeister Christoph Schultz. Auf eine gelungene Generalprobe verwies sein Mettmanner Amtskollege Thomas Dinkelmann. "Diese großartige Stimmung in Mettmann werden im kommenden Jahr auch unsere Besucher sowie die Weltöffentlichkeit erleben können", versprach Dinkelmann. In Mettmann ist am Königshof wieder ein französisches Dorf geplant. Was Erkrath vorhat, das weiß man noch nicht so genau.

(wie)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann/Düsseldorf: Bürgermeister freuen sich auf die Tour


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.