| 00.00 Uhr

Erkrath
Stadt bietet Ferienbetreuung für Schüler

Erkrath. Nachdem es jahrelang kein Angebot gab, wird nun in den ersten drei Wochen der Sommerferien losgehen. Von Oliver Wiegand

Barbara Schraven und Kerstin Berning, zwei Erkrather Mütter setzen sich vor einigen Wochen mit einem Bürgerantrag an die Stadt dafür ein, dass die Betreuung der Kinder nach der Grundschulzeit ausgebaut wird. Was fehlt, sei ein Ferienangebot als Basisversorgung. Die beiden sind voll berufstätige Mütter mit ebenfalls in Vollzeit beschäftigten Ehepartnern und verbringen im Vorfeld der Ferien viel Zeit damit, die Betreuung ihrer gerade dem Grundschulalter entwachsenen Kinder irgendwie mit einzelnen Angeboten zu organisieren. Das Thema wurde im Jugendhilfeausschuss der Stadt besprochen und auch die RP hat das Anliegen zum Thema im Bürgermonitor gemacht.

Nun hat die Stadt Erkrath reagiert. Erstmals wird es schon in diesen Sommerferien ein Betreuungsangebot für Kinder der Klassen 5 und 6 der weiterführenden Schulen geben. "Die Stadt Erkrath muss auf die sich ändernden gesellschaftlichen Rahmenbedingungen eingehen und ihr Leistungsangebot überdenken und anpassen", heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Dem Fachbereich Jugend der Stadt Erkrath ist gelungen, ein passendes Angebot zusätzlich zum beliebten und umfangreichen Programm "Ferienspaß" zu finden.

In Zusammenarbeit mit "Interaktiv", einem Verein für Schule, Sport und Freizeit, wird es in den kommenden Sommerferien ein Ferienprogramm für die ersten drei Wochen geben. "Interaktiv" bietet eine wochenweise Ferienbetreuung in den Räumen der Gemeinschaftsgrundschule Erkrath an der Düsselstraße an. Die Betreuungszeiten liegen zwischen 8 bis 16 Uhr, freitags bis 15 Uhr. Von den Zeiten her würde das ausreichen, damit Mütter arbeiten gehen können.

Die Teilnehmerzahl ist allerdings begrenzt. Das abwechslungsreiche Ferienprogramm wird von interaktiv aufgestellt, wenn die Teilnehmerzahl feststeht. Es wird auf jeden Fall in jeder Woche einen Ausflug geben. Der Eigenanteil beträgt für jedes Kind und für jede Betreuungswoche 70 Euro.

Für die nächsten Herbstferien vom 23. Oktober bis 3. November und die Osterferien vom 26. März bis 6. April 2018 kann ebenfalls ein entsprechendes Ferienprogramm angeboten werden, so die Stadt weiter. Der Fachbereich Jugend der Stadt Erkrath wird im Laufe des Jahres prüfen, ob es das neue Angebot auch in den nächsten Jahren geben soll.

Barbara Schraven und Kerstin Berning freuen sich über die schnelle Reaktion der Stadt. Weil die Betreuung in den Ferienzeiten noch keine Tradition wie in anderen Städten hat. Kann man nur hoffen, dass das Angebot auch angenommen wird.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Stadt bietet Ferienbetreuung für Schüler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.