| 00.00 Uhr

Bürgermonitor
Umleitung: Lastwagen stören Anwohner

Bürgermonitor: Umleitung: Lastwagen stören Anwohner
Rainer Stober, Bernd Borgmann, Zeno Hecht, Marge Stober und Uschi Borgmann halten sich die Ohren zu: Seit die Vohwinkeler Straße während des Umbaus der Kreuzung "Polnische Mütze" zur Umleitung erklärt wurde, ist die Verkehrsbelastung vor ihrer Haustüre erheblich gestiegen. FOTO: Olaf Staschik
Hilden. Rainer Stober muss nicht lange aus dem Fenster seines Eigenheims schauen, um Zeuge von Verkehrsproblemen zu werden: Immer wieder fahren sich Lkw an der Unterführung der Vohwinkeler Straße fest. Diese Straße hat die Stadt Haan wegen des Umbaus der Kreuzung "Polnische Mütze" zurzeit als Umleitung ausgewiesen - auch für Lastwagen. Von Alexandra Rüttgen

Doch "den Schwerverkehr über die Vohwinkeler Straße zu leiten, halte ich für grob fahrlässig", sagt Stober. Denn mit einer Breite von höchstens 5,20 Metern sei die Strecke für Lkw gänzlich ungeeignet. Außerdem sei dort ein Kindergarten ansässig. "Die Lkw fahren daran vorbei, ohne sich an das vorgeschriebene Tempo 50 zu halten", hat Stober beobachtet. Seiner Meinung nach sei die Osterholzer Straße viel besser als Umleitung geeignet. "Die verläuft durch Felder, Wald und Wiese, da stören die Lkw niemanden", sagt er.

Das sieht die Stadtverwaltung anders. "Die Osterholzer Straße führt durch ein Wohngebiet mit Straßeneinbauten zur Verkehrsberuhigung, so dass hier kein Schwerlastverkehr durchgeführt werden kann. Zudem fordert der Gesetzgeber, dass bei Umleitungen eine adäquate oder nächst kleinere Straßenlösung angeboten werden muss. Im Falle der Bundesstraße 228 sind wir in der komfortablen Lage, mit der B224 eine adäquate Umleitung anbieten zu können. Weder die Osterholzer Straße noch der Westring erfüllen diese Kriterien", teilt Sprecherin Sonja Kunders mit.

Sie versichert: "Die Umleitungen sind im Vorfeld im engen und sehr guten Austausch mit den Kollegen der Stadt Wuppertal ausgearbeitet worden." Sie seien "im Hinblick auf die geringste Einschränkung für den fließenden Verkehr geplant" worden und "es wurde darauf geachtet, die Belästigungen für die Anwohner so gering wie möglich zu halten." Davon ist Rainer Stober indes nicht überzeugt. Im Herbst vergangenen Jahres ist er nach Haan gezogen und hat im Vorfeld des Hauskaufs das Verkehrsaufkommen in Nähe seines Wohnortes genau geprüft. "Vorher kamen hier vielleicht mal drei bis vier Autos vorbei", erzählt er: "Jetzt hört es gar nicht mehr auf." Und immer wieder beobachte er, dass sich Lastwagen an der Unterführung der Vohwinkeler festfahren und umständlich rangieren müssen, um wieder weiterfahren zu können. Dann entstehen Staus. Eine Alternative vermag die Stadt Haan Stober und seinen Nachbarn jedoch nicht anzubieten. Doch das Problem wird sich schon bald von selbst erledigen: Nur noch bis Ende Juni, so teilt Sonja Kunders mit, soll die Umleitungsstrecke aufrecht erhalten werden.

Die Umbauarbeiten der Kreuzung "Polnische Mütze" liegen ihr zufolge im Zeitplan "und verlaufen reibungslos", so dass mit einem Abschluss aller Arbeiten "bis Herbst zu rechnen ist". Dann herrscht für die Anwohner endlich wieder Ruhe.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bürgermonitor: Umleitung: Lastwagen stören Anwohner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.