| 00.00 Uhr

Mettmann
Deutsche Post liefert Wahlbenachrichtigungen aus

Mettmann. In den nächsten Tagen lohnt sich der Blick in den Briefkasten. Denn die Deutsche Post liefert die Wahlbenachrichtigungen zur Wahl des 19. Deutschen Bundestags am 24. September aus. In Mettmann sind rund 31.000 Bürgerinnen und Bürger wahlberechtigt. Die Deutsche Post gibt Tipps für Wahlberechtigte, um sicher zu stellen, dass die wichtige Post zuverlässig im Briefkasten ankommt:

Zunächst weist sie darauf hin, dass die Wahlbenachrichtigungen oftmals zwischen Werbepost liegen und damit nicht verwechselt werden sollten. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass der Briefkasten oder die Klingel ordentlich durch ein Namensschild gekennzeichnet sind. Hausbriefkästen außen oder innen sollten zudem zugriffssicher sein. Sammelbriefkästen oder Einwurfschlitze in Haustüren bei mehreren Wohneinheiten erleichtern die Zustellung ebenfalls. Es ist außerdem wichtig, im Falle eines Umzuges rechtzeitig eine Nachsendung bei der Deutschen Post zu beantragen.

Die Deutsche Post weist darüber hinaus darauf hin, dass wie immer Unterlagen zur Briefwahl bei der Gemeindebehörde beantragt werden können. Der Anteil der Briefwähler wird immer beliebter: Bei der letzten Bundestagswahl im Jahr 2013 gaben 24,3 Prozent ihre Stimme auf diesem Wege ab, während in den 60-er Jahren nur etwa sieben Prozent der Wähler diesen praktischen Service nutzten.

(str)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bundestagswahl 2017: Deutsche Post liefert Wahlbenachrichtigungen in Mettmann aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.