| 00.00 Uhr

Mettmann
Dachstuhlbrand - Bewohner retten sich

Mettmann. Mettmann (gut) Bei einem Dachstuhlbrand an der Düsseldorfer Straße sind gestern Abend die beiden Bewohner des brennenden Hauses mit dem Schrecken davongekommen. "Als wir am Einsatzort eintrafen, hatten sie sich bereits aus dem Gebäude retten können", berichtete eine Feuerwehr-Sprecherin. Die Einsatzkräfte wurden um 20.09 Uhr alarmiert. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot zu dem zweieinhalbstöckigen Reihenhaus (Nr. 155) aus.

Insgesamt waren 49 Kräfte mit 16 Lösch- und weiteren Fahrzeugen im Einsatz. Sie brachten den Brand schnell unter ihre Kontrolle, waren aber auch nach 21.30 Uhr noch mit Löschen beschäftigt, um etwaige Glutnester unter dem Dach zu ersticken. Einer der Bewohner wurde vorsichtshalber ärztlich untersucht, brauchte aber nicht behandelt zu werden. Die Düsseldorfer Straße wurde an dem Teilstück für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Dachstuhlbrand - Bewohner retten sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.