| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Denkmale öffnen am Sonntag ihre Türen

Kreis Mettmann: Denkmale öffnen am Sonntag ihre Türen
Zu besichtigen ist am kommenden Sonntag unter anderem der Schalenschneider-Kotten in Langenfeld - eine Messergriffwerkstatt mit Originalinventar von 1920. FOTO: Olaf Staschik
Kreis Mettmann. Was es im Kreis Mettmann am deutschlandweiten Tag des offenen Denkmals (13. September) zu sehen gibt.

Mehr als 7700 historische Baudenkmale, Stätten und Parks können deutschlandweit am Tag des offenen Denkmals, 13. September, 10 bis 17 Uhr, erkundet werden, davon mehr als 1100 Objekte in Nordrhein-Westfalen. Das teilt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz aus Bonn als bundesweite Koordinatorin der Aktion mit. In diesem Jahr steht der Denkmaltag unter dem Motto "Handwerk, Technik, Industrie". So können die Kultur- und Geschichtsbegeisterten vielerorts alte Turbinentechnik oder den Betrieb von Wind- und Wassermühlen live erleben. Orte wie historische Fabrikhallen besitzen meist einen ganz besonderen Charme. Zudem ist die Industriegeschichte eng mit den sozialen und demografischen Entwicklungen ganzer Regionen verbunden. Dies und der Aspekt der Nachhaltigkeit macht die Umnutzung dieser Gebäudetypen so wichtig.

Am Tag des offenen Denkmals werden ebenso gelungene wie noch umzusetzende Ideen für Nutzungskonzepte vorgestellt. Handwerker präsentieren ihre Gewerke mit den Techniken des alten Bau- und Kunsthandwerks an konkreten Beispielen. Zugleich erfahren die Besucher, wie man heutzutage denkmalgerecht instand setzt. Für die Besucher ist dies die Gelegenheit, sich einmal im Jahr über die Erfolge, aber auch Sorgen und Nöte im Ringen um die Erhaltung von Denkmalen zu informieren. Das gibt es im Kreis Mettmann zu sehen:

Heiligenhaus Hofstelle an der Ruhrstraße 12, inklusive einer kleinen Ausstellung mit historischen Fotos rund um das Denkmal und seine Sanierung. Bei Führungen kann das Denkmal besichtigt werden. Heimische Künstler zeigen Arbeiten, an Ständen sind frische, regionale Produkte erhältlich. Junge Besucher können basteln oder im hauseigenen Garten Äpfel pflücken.

Wülfrath Altes evangelisches Pfarrhaus im Dohren, Düssel, Dorfstraße 15. Errichtet 1781, war erst Pfarrhaus, dann Schule, später Kindergarten, jetzt Jugendhaus. Geöffnet von 14.30 bis 17 Uhr, Führungen nach Bedarf durch Mitglieder der Jugendgruppe.

Velbert Alte Kirche, Hauptstraße 40. 1726 Grundsteinlegung, 1731 Einbau der geschnitzten Kanzel, 1886 neue Orgel von Orgelbaumeister Sauer. 1999 Restaurierung der Kirche mit Erneuerung des Kreuzes. Geöffnet 11 bis 13 und 14 bis 17 Uhr. Führungen "Als die Kirche wackelte" um 11.30 Uhr und "Die wandelnde Glocke" um 16 Uhr mit Peter Nowitzki, Kantor. Im Rahmen der Führungen kann der Dachstuhl bestiegen werden.

Hilden Altes Rathaus, Mittelstraße 40, mit neugotischer Sandsteinfassade, 1899/900 von Architekt Walter Furthmann erbaut, heute Bürgerhaus; Büro- und Wohngebäude, Walder Straße 24 a, erbaut um 1900 als Büro- und Wohngebäude der Walzengravieranstalt Waldeck und Nacke. Fassadengestaltung mit Stuckelementen im Stil der Neurenaissance. Das Gebäude wird heute als Architekturbüro genutzt. Führung (sonst nicht geöffnet) um 14.30 Uhr mit Architekt Christof Gemeiner; Bürobau der 1950er Jahre, Forststraße 2, schiffbauähnlicher Bau, Führung (sonst nicht geöffnet) um 15.30 Uhr; Haus Hildener Künstler H6, Hofstraße 6, ehemaliges Kutscherhaus, um 1900 erbaut, im Erdgeschoss Remise mit Pferdestall, im Obergeschoss Dienstwohnung. Seit 1982 vom Verein Hofstraße 6, Haus Hildener Künstler, als Atelierhaus mit Ausstellungsräumen genutzt. Geöffnet von 11 bis 13 Uhr; historische Kornbrennerei, Benrather Straße 32 a, 1875 erbaut, geöffnet von 11 bis 18 Uhr, Führung um 13 Uhr bei laufender Dampfmaschine; Kückeshaus, Eisengasse 2, zweigeschossiges Fachwerkhaus aus dem 18. Jh. mit Andreaskreuzen zwischen den Geschossen. Geöffnet von 12 bis 15 Uhr.

Langenfeld Schalenschneider-Kotten, Düsseldorfer Straße 10, Volksgarten, am Berliner Platz, Messergriffwerkstatt, 14 bis 18 Uhr.

Monheim Biermanufaktur, Turmstraße 19, geöffnet 13.30 bis 18 Uhr .

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Denkmale öffnen am Sonntag ihre Türen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.