| 00.00 Uhr

Mettmann
Der September startet mit dem Heimatfest

Mettmann: Der September startet mit dem Heimatfest
Viele Menschen bevölkern den Markt beim Heimatfest. Das Wetter spielt keine große Rolle, sagen die Mettmanner. Wetterfest - Heimatfest. FOTO: DJ
Mettmann. Im zweiten Halbjahr wartet auf die Mettmanner ein Mix: Den Auftakt macht das Open-Air-Kino auf dem Markt.

In der zweiten Jahreshälfte gibt es ein pralles Kulturprogramm in Mettmann. Zusammen mit den Kinobetreiberinnen, den Geschwistern Gabriele Rosslenbroich und Margarete Papenhoff, präsentiert die Kulturabteilung der Stadt am 11. August das Open-Air-Kino auf dem Markt. Nach Einbruch der Dunkelheit wird die Gesellschaftssatire "Willkommen bei den Hartmanns" gezeigt. Die Besucher des Open-Air-Kinos bringen wie in den Jahren zuvor ihre Sitzgelegenheiten und Snacks selber mit. Karten gibt es ausschließlich im Vorverkauf beim Schaufenster Mettmann, Mühlenstraße 17, zum Preis von 12 Euro. Im Anschluss an die Sommerferien steigt vom 1. bis zum 3. September das 41. Heimatfest. Dafür werden zahlreiche Buden rund um die Lambertuskirche auf dem Marktplatz aufgebaut. Wie gewohnt, gibt es an allen drei Abenden Livebands und tagsüber verschiedene Kinderangebote, so zum Beispiel Bullriding, den beliebten 8-Personenkicker und am Sonntag die Stelzenläufer. Ebenfalls am Sonntag wird der große Trödelmarkt zum Heimatfest auf dem Jubiläumsplatz und in der Innenstadt veranstaltet. Für Kinder hat die Kulturabteilung einige spannende Veranstaltungen gebucht. Los geht es am 8. September mit dem Kölner Figurentheater und der Vorführung "Grüffelo" nach dem Bilderbuch von Julia Donaldson und Axel Scheffler. Kinder ab drei Jahren werden herausfinden, um was für ein Tier es sich bei einem Grüffelo handelt.

Am 15. Oktober präsentiert die Kulturabteilung das Familienmusical "Max und Moritz". Die "Kleine Oper Bad Homberg" hat die Geschichte von Wilhelm Busch in ein bezauberndes Musical verwandelt.

Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen geeignet ist die Mettmanner Eigenproduktion von Regionalkantor Matthias Röttger und Tanzlehrerin Constanze Krauss. Sie wollen mit dem Musical "Mama Mia" für richtig gute Laune und Stimmung sorgen. Das Stück wird am 7. und 8. Oktober in der Neandertalhalle aufgeführt. Die Mettmanner Theatertruppe "Die Knallfrösche" wird nach einem Pausenjahr auch wieder auf der Bühne stehen. Vom 16. bis zum 20. November führt das Ensemble das Stück "Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt" nach dem Kinderbuch des Autors Boy Lornsen auf. Liebhaber klassischer Musik kommen am 11. September auf ihre Kosten. Es wird erneut die "Classik-Gala im Neanderland" mit hochkarätigen Künstlern aus der Welt der Oper in der Neandertalhalle veranstaltet. Das Programm haben Moderator Karl-Heinz Nacke und Operndirektor Stephen Harrison zusammengestellt.

Das Mettmanner Folk-/Rockduo Miro & Ernst ist nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr am 4. November erneut im Theatersaal der Neandertalhalle zu erleben. Am 2. und 3. Dezember findet wieder ein weihnachtlicher Kunsthandwerkermarkt in der Neandertalhalle statt.

Und am 5. Dezember bringt das "Ballett Art-Trends" den Zweiakter "Der Nussknacker" auf die Bühne der Neandertalhalle.

(cz)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Der September startet mit dem Heimatfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.