| 00.00 Uhr

Unsere A3
Die 3 - frei! Dafür sind die Feldwege dicht

Mettmann. Wer morgens im Kreis fährt - also: im Kreis Mettmann - weiß, dass er sich vor 6.45 Uhr auf die Reifen machen muss. Denn danach kann er nur noch laufen oder fliegen, aber jedenfalls nicht mehr mit dem Auto über die Autobahn fahren. Die ist dann wegen Überfüllung geschlossen. Die Unterzeichnende war gestern um 7 Uhr zwischen Hilden und Mettmann auf den Baustellenstreifen unterwegs und freute sich diebisch: alles fuhr! Also alles gut. Im Anschluss Mettmann dann runter, ein paar Mal rechts und links über die Felder und ganz knapp vor dem Ziel in Ratingen dann das: Stau. Rübenernte. Das Bild links belegt, dass es kein Vorbeikommen gab: mehrere Riesenfahrzeuge auf dem engen Weg. Rechts Rüben und Maschine, links eine Weide, über die es ein Trecker schafft, ein normaler Wagen leider nicht. "Kann ich durch?" "Ne." "Wann denn wieder?" "Jetzt nicht!" Nach diesem aufschlussreichen Dialog sind einige Fahrer zu Fuß weiter, wir haben einen andern Feldweg genommen.

Der endete im Nirwana, aber das ist eine andere Geschichte. gök

An dieser Stelle schreiben RP-Redakteure über ihre Erlebnisse mit unserer Autobahn.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unsere A3: Die 3 - frei! Dafür sind die Feldwege dicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.