| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Ein Jahr USA - jetzt auch für Lehrlinge

Kreis Mettmann. Im August dieses Jahres heißt es für Lilian und Paul: Koffer packen, ins Flugzeug steigen und ein Austauschjahr in den USA verbringen. Beide nehmen an dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages und des amerikanischen Kongresses teil und wurden nun von der CDU-Bundestagsabgeordneten Michaela Noll unter vielen Bewerbern ausgewählt.

Der 20-jährige Paul Kreutzer machte sein Abitur am Gymnasium Hochdahl, absolvierte danach eine Ausbildung zum Bankkaufmann und bewarb sich in der PPP-Kategorie "Junge Berufstätige" für ein Austauschjahr - mit Erfolg. "In den USA möchte ich Lebenserfahrungen sammeln", so Kreutzer im Gespräch mit der Bundespolitikerin. Auch möchte er die Chance in den USA nutzen, um danach ein Studium im Ausland zu beginnen.

Die Schülerin Lilian Eberlein besucht die 9. Klasse im Mettmanner Konrad-Heresbach-Gymnasium und ist zweisprachig erzogen worden: deutsch und polnisch. "Ich mag die amerikanische Kultur und freue mich auf ein aufregendes Jahr in der Gastfamilie", so Eberlein, die sich auf das amerikanische High School-Leben freut.

Während ihrer Zeit in den USA fungiert Michaela Noll als Patin und hält den Kontakt zu ihren Schützlingen: "Ich freue mich für Lilian und Paul, denn ein Austauschjahr in den USA ist schon etwas ganz besonders. Es warten neue und vor allem spannende Herausforderungen und Eindrücke auf sie. Ich bin sicher: dieses Erlebnis werden sie nie vergessen".

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) gibt es seit 1983 jedes Jahr Schülerinnen und Schüler sowie jungen Berufstätigen die Möglichkeit mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages ein Austauschjahr in den USA zu erleben.

Weitere Informationen sind unter der Internetseite "http://www.bundestag.de/ppp" \\t "_blank" abrufbar.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Ein Jahr USA - jetzt auch für Lehrlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.