| 00.00 Uhr

Mettmann
Eismann investiert vermehrt in den Online-Handel

Mettmann. Der bisher als Tiefkühl-Heimdienst bekannte Spezialist für den Verkauf von Eis und Tiefkühlkost, die Firma Eismann mit Hauptsitz in Mettmann, unterstreicht mit der Unterstützung des Start-Up Förderprogramms "Starbuzz" die neue Digital- und New Business-Strategie des Unternehmens. Neben Eismann sind weitere Handelsunternehmen, Gründungsspezialisten und der Logistikkonzern DHL, sowie die Stadt Mülheim und die Hochschule Ruhr West an dem Gemeinschaftsprojekt beteiligt.

Der neue CDO (Chief Digital Officer) bei Eismann, Sebastian Labud (32) wird dem Accelerator-Programm als Mentor zur Verfügung stehen und erwartet dadurch neue Leute mit frischen Ideen, die er selbst mit seiner Expertise als Gründer unterstützen kann. "Wir bringen als Eismann sehr viel Erfahrung aus den Bereichen Logistik, Verkauf, Beschaffung und vielen anderen Bereichen mit, die sehr wertvoll für Gründer sind. Das Programm wird von der Mülheim & Business GmbH koordiniert. "Mit Starbuzz wollen wir die besten Startups, die sich mit vielversprechenden und innovativen e-Commerce und Logistik-Angeboten bei uns bewerben, in einem intensiven Programm mit etablierten Persönlichkeiten und Unternehmen aus Handel, Industrie und Logistik zusammenbringen, um den Markteintritt und Wachstumschancen zu beschleunigen," erläutert M&B Geschäftsführer Jürgen Schnitzmeier die Accelerator-Idee.

Eismann investiert sehr stark in die Bereiche des Onlinehandels und baut hier die Expertise weiter aus.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Eismann investiert vermehrt in den Online-Handel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.