| 18.26 Uhr

Mettmann
Elektro-Rikschas flitzen durch die Innenstadt

Mettmann: Elektro-Rikschas flitzen durch die Innenstadt
Oliver Fredrich von den "Projekthunde" zeigt einen People Mover der Firma Tünkers. FOTO: Achim Blazy
Mettmann. Bei den "Projekthunden" an der Mittelstraße werden die "MoVis" stundenweise für Einkaufstouren oder Spazierfahrten verliehen. Von Christian Barra

Shopping in der Mettmanner Innenstadt per Elektro-Fahrzeug und den Einkauf mühelos nach Hause transportieren ohne Parkplatzsuche? Was nach Zukunftsmusik klingt ist schon jetzt Realität. Denn bei den "Projekthunden" an der Mittelstraße in der Oberstadt ist so ein elektrisch betriebenes Fahrzeug, kurz "MoVi" genannt, samt kleinem Anhänger stundenweise mietbar.

"Natürlich kann man bei regelmäßigem Bedarf auch ein Fahrzeug erwerben", erklärt Projekthunde-Geschäftsführer Oliver Fredrich, der die MoVi's vermietet. Hergestellt werden die kleinen Elektromobile beim Ratinger Maschinenbau-Unternehmen Tünkers. "Wir haben uns nicht nur wegen den anhaltenden Bauarbeiten Gedanken über die zukünftige Entwicklung der Innenstadt gemacht", erklärt Fredrich. "Mobilität ist für junge Menschen ebenso wie für Senioren ein wichtiges Thema".

An der Mittelstraße 9, gegenüber des Stadtgeschichtshauses, werden die MoVi's ab sofort zentral in der Innenstadt angeboten. Voraussetzung ist allerdings mindestens ein Mofa-Führerschein, da die Fahrzeuge straßenzugelassen sind. "Gleichzeitig sind sie perfekt für die Innenstadt, komfortabel zu fahren und benötigen kaum mehr Platz als ein Fahrrad", betont Oliver Fredrich.

Mit dem MoVi ist man entweder stehend auf einer Plattform unterwegs oder sitzend auf einem ausklappbaren Sitz. "Außerdem gibt es Anhänger in verschiedenen Größen, wenn man mal etwas mehr zu transportieren hat".

Eigentlich bieten die "Projekthunde" neben einer Hundeschule vor allem tiergestützte und pädagogische Projekte an, auch an Schulen und Kindergärten.

Sie beteiligen sich aber auch umfangreich mit ihrem Spielmobil oder dem "Hunde-Kinder-Abenteuerland" an den Aktionen in der Innenstadt, beispielsweise in Zusammenarbeit mit der Werbegemeinschaft Mettmann-Impulse oder bei Veranstaltungen der Königshof-Galerie.

Folgerichtig macht man sich daher auch Gedanken über die Entwicklung in der Innenstadt und hat mit den MoVi's ein neues Projekt gestartet.

"Unabhängig davon, wie der Jubiläumsplatz zukünftig aussehen wird, bieten die Fahrzeuge eine alternative und umweltfreundliche Fortbewegungsmöglichkeit", so Oliver Fredrich. Zukunftsentwicklung einmal anders gedacht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Elektro-Rikschas flitzen durch die Innenstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.