| 00.00 Uhr

Mettmann
Empfang: Asyl ist wichtigstes Thema

Mettmann: Empfang: Asyl ist wichtigstes Thema
Brigitte Schneider (v.l.) begrüßte beim Jahresempfang im Berufskolleg Landtagspräsidentin Carina Gödecke und Landrat Thomas Hendele. FOTO: D. Janicki
Mettmann. Im Berufskolleg ging es um die Flüchtlingssituation. Viele Gäste kamen. Von Klaus Müller

Bereits zum 15. Mal hatte das Berufskolleg Neandertal zum Jahresempfang eingeladen. Auch bei dieser gut besuchten Veranstaltung waren die Reden von der Flüchtlingsproblematik und den Ereignissen von "Köln" geprägt.

Sowohl Ehrengast und Landtagspräsidentin Carina Gödecke als auch Landrat Thomas Hendele verurteilten die für sie unfassbaren menschen- und frauenverachtenden Ereignisse in der Silvesternacht und gaben ihre Meinung Ausdruck, dass so etwas nicht wieder passieren dürfe. Zugleich machten sie deutlich, dass sie erschrocken darüber seien, was derzeit in den Sozialen Netzwerken an Stimmen laut werden, die teilweise von großem Hass und Intoleranz gegen Flüchtlinge und Asylbewerber geprägt seien. In der jetzigen Zeit seien in der Gesellschaft Mäßigung und Toleranz vonnöten, betonten beide.

Landrat Hendele bedanke sich bei Schulleiterin Brigitte Schneider dafür, dass das Berufskolleg beim Aufbau der Notunterkünfte für die Flüchtlinge die Kreisverwaltung so prima unterstützt habe. "Innerhalb von drei Tagen konnten die Unterkünfte in den Sporthallen des Berufskollegs bezogen werden. Das war eine logistische Meisterleistung, für die ich den Mitarbeitern des Kreises aber auch dem Kollegium und den Schülern des Berufskollegs recht herzlich danke." Er kündigte an, dass die Sporthallen an der Flur- und Koenneckstraße bis Ende Februar freigezogen und voraussichtlich ab April für den Schul- und Vereinsbetrieb wieder genutzt werden können.

Carina Gödecke betonte, dass sie seit einiger Zeit dem Berufskolleg Neandertal recht verbunden sei. "Ich bin Patin des Kooperationsprojektes zwischen der Fachhochschule der Wirtschaft und des Berufskollegs. Ich freue mich, dass auch die Schüler und Schülerinnen der Kooperationsklasse anwesend sind." Sie machte deutlich, dass sie die Patenschaft gern übernommen habe und dies als Landtagspräsidentin noch für einen längeren Zeitraum weitermachen möchte. "Über die Landtagswahl im kommenden Jahr hinaus", fügte sie augenzwinkernd hinzu. Sie erklärte, dass das Thema Bildung für sie einen ganz hohen Stellenwert habe. "Bildung ist das Wichtigste was wir jetzigen und künftigen Generationen mitgeben können."

Schulleiterin Brigitte Schneider stellte das umfangreiche Angebot des Berufskollegs vor und machte deutlich, wie wichtig das berufsbildende Schulwesen für die Bildungslandschaft sei. Neben den Bildungsgängen des dualen Ausbildungssystems, würden in den Vollzeitklassen unterschiedliche Abschlüsse bis hin zum Abitur vermittelt. Die Lehrer-Band sorgte für den musikalischen Rahmen. Viel Beachtung fand die Ausstellung "Diversity - Vielfalt macht stark".

Quelle: RP
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.