| 11.26 Uhr

Velbert
Epileptischer Anfall hinterm Steuer

Als eine 40-jährige Frau am Montagmorgen auf der Straße des 17. Juni fuhr, verlor sie plötzlich die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Grund dafür war nach Angaben der 40-Jährigen ein epileptischer Anfall am Steuer.

Der PKW beschädigte zunächst den rechten Außenspiegel des Wagens einer 28-jährigen Nevigeserin, die als Linkabbieger an der Kreuzung in Fahrtrichtung Neviges wartete.

Beim Abbiegen nach rechts kam der Wagen nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte auf dem Parkstreifen der Hauptstraße einen geparkten BMW schwer.

50 Meter weiter durchbrach der Wagen der 40-Jährigen schließlich eine etwa 50 Zentimeter hohe Böschung. Dahinter prallte der Wagen gegen eine Wand, ein Hinweisschild und das Treppengeländer eines Hauses auf der Hauptstraße.

Beim Unfall kamen keine Personen zu Schaden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf mindestens 6500 Euro. Die Fahrerin wurde mit einem Rettungswagen zum Klinikum Niederberg gebracht. Nach eigenen Angaben, befindet sich die 40-Jährige schon seit einiger Zeit in ärztlicher Behandlung aufgrund ihrer Epilepsie.

(ots/jco)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Velbert: Epileptischer Anfall hinterm Steuer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.