| 00.00 Uhr

Mettmann
Etwas Wolliges braucht der Mensch

Mettmann. Da wird einem warm ums Herz: Beim Weltstricktag haben viele Erkrather die heimische Tafel mit selbstgestrickten Mützen, Schals, Handschuhen und Socken unterstützt, berichtet Margret Botta von "Strick & Stick" an der Bahnstraße. Sie zählte 70 Paar Socken für Kinder und Erwachsene, 26 Paar Babysocken, zwölf Paar Babyschuhe, fünf Paar Babyfäustlinge, zwölf Mützen für Kinder und Erwachsene, acht Schals, fünf Dreieckstücher, acht Kinderpullis, drei Damenpullis und zwei Kuschelkissen, die bei ihr zum Weiterreichen abgegeben wurden. Ihre Bilanz: Es freut uns zu sehen, mit wie viel Liebe die Sachen erstellt wurden. Vielen Dank dafür."
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Etwas Wolliges braucht der Mensch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.