| 00.00 Uhr

Mettmann
Evangelisches Krankenhaus öffnet seine Türen

Mettmann. EVK bietet am Sonntag einen Blick hinter die Kulissen: Es gibt Fachvorträge und ein Mitmach-Programm.

Das Evangelische Krankenhaus Mettmann lädt am Sonntag, 8. Oktober, zwischen 11 und 16.30 Uhr zum "Tag der offenen Tür" in die Gartenstraße ein. Neben Führungen durch den neuen Kreißsaal und das Krankenhaus, dürfen sich die Besucher auch auf Einblicke hinter den Kulissen der Medizin freuen. Interessierte erhalten Informationen zu OP-Techniken und Narkoseverfahren, können an einem kostenfreien Reanimationstraining teilnehmen oder ihr Geschick im Bereich der minimal-invasiven Eingriffstechniken testen. Darüber hinaus feiert die Elternschule 20-jähriges Bestehen und bietet tolle Schnupperangebote an. Ein außergewöhnlicher Programmpunkt wird dabei das "Acrobatik Yoga" sein. Ferner referieren Chefärzte des Hauses zu den Themen "Künstliche Gelenke", "Darmkrebs", "Schilddrüse" und "Bluthochdruck" - im Anschluss daran beantworten die Mediziner persönliche Fragen rund um das Vortragsthema. Wer einfach nur durch das Krankenhaus schlendern möchte, ist herzlich eingeladen, sich an den zahlreichen Ständen der medizinischen Fachabteilungen und regionalen Aussteller zu informieren, beraten zu lassen und Fragen zu stellen. Werdende Eltern können nun den neuen Kreißsaal im EVK Mettmann besichtigen und sich über das umfangreiche Angebot der Geburtshilfe informieren.

Stichwort Kinder: Am Tag der offenen Tür ist auch für die kleinen Gäste gesorgt: Kinder sind eingeladen, ihren eigenen Teddybären mitzubringen, um ihn im Teddykrankenhaus gründlich untersuchen zu lassen. Außerdem stehen eine bunte Hüpfburg, Dr. Fröhlich mit einer Verkleidungsecke, das Kinderschminken und eine Spielecke bereit. Tolle Preise, darunter ein Reisegutschein, werden unter den Teilnehmern des Krankenhaus-Quiz verlost.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Evangelisches Krankenhaus öffnet seine Türen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.