| 00.00 Uhr

Mettmann/Ratingen
Fast in den Fischteich gefahren

Mettmann/Ratingen. In der Nacht zum Sonntag informierte gegen 2.40 Uhr ein Mettmanner Taxifahrer die Polizei über einen Ford Fiesta, der in Ratingen am Diepensieper Weg in einem Graben lag - von einem Fahrer oder einer Fahrerin war aber weit und breit nichts mehr zu sehen.

Polizeiliche Ermittlungen beim Fahrzeughalter und bei einer Hochzeitsfeier auf dem nahegelegenen Gut Diepensiepen ergaben schnell, dass die 38-jährige Ehefrau des Halters von der Feier vor kurzem weggefahren war, um bei ihren Eltern zu übernachten.

Dort wurde die Frau von den Polizeibeamten deutlich alkoholisiert (ein Vortest ergab 1,62 Promille) und mit stark verschmutzter Kleidung angetroffen. Die Frau hatte Glück: Sie war in einer Rechtskurve geradeaus und damit in einen Abhang Richtung Fischteich gefahren. Ein Zaun verhinderte ein Überschlagen und den Sturz des Autos in den Teich.

(wie)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann/Ratingen: Fast in den Fischteich gefahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.