| 00.00 Uhr

Mettmann
Flamenco, Gypsy und Latin im Duett

Mettmann: Flamenco, Gypsy und Latin im Duett
Das spanische Gitarren- und Gesangsduo "Rumba Gitana" begeisterte am Freitagabend im proppevollen "Türmchen". FOTO: Dietrich Janicki
Mettmann. Das Gitarren- und Gesangsduo "Rumba Gitana" begeisterte in der Gaststätte "Zum Türmchen. Von Klaus Müller

Event-Manager Peter Petkovic präsentierte in der Gaststätte "Zum Türmchen" das spanische Gitarren- und Gesangsduo "Rumba Gitana". Die Besucher im proppevollen "Türmchen" waren von dem Gastspiel der beiden Künstler Daniel De Alcalá und José Antonio Primo Rena hellauf begeistert. Bis zur größeren Pause trat Daniel De Alcalá allein auf und imponierte mit einem breitgefächerten Repertoire von modernem Flamenco, Gypsy-Rumbas bis hin zu Latin-Interpretationen. Neben bekannten Songs präsentierte e Eigenkompositionen.

Die Besucher ließen sich von dem charismatischen Sänger und Gitarrenvirtuosen in die Welt der spanischen und lateinamerikanischen Musik entführen. Sie lauschten gebannt den Klängen, tranken ein Glas Sangria oder aßen die spanischen Tapas. "Das ist einfach fantastisch, was Daniel De Alcalá hier präsentiert. Wir sind gespannt, wie die Stimmung sein wird, wenn jetzt nach der Pause das Duo komplett auftritt", sagten zwei junge Spanierinnen, die sichtlich Spaß an dem Konzert hatten. Im zweiten Durchgang ging dann die Post ab. José Antonio Primo Reina erwies sich als ideale Ergänzung zu Daniel De Alcalá. Waren vor der Pause die ruhigeren Töne dominierend, so wurden danach von den beiden Künstlern viele bekannte Songs präsentiert, die zum Mitsingen und Klatschen einluden. Dabei auch einige Songs von Latin-Rock-Legende Carlos Santana wie Jingo, Samba Pa Ti oder Black Magic Women. Auf der Tanzfläche war kaum Platz - so sehr ließen sich die Gäste von der perfekten Live-Performance der beiden Künstler inspirieren.

Es wurde deutlich, warum Rumba Gitana bei ihren Auftritten im Düsseldorfer Kulturtempel Zakk so viel positiven Zuspruch erhielten. "Das ist ein gut organisierter Abend mit einem tollen Gesangsduo. Hinzu kommt das gemütliche Ambiente hier im Türmchen", schwärmte Susanne Schwarz. Petkovic ließ durchblicken, dass in Zukunft von ihm öfters Kleinkunst im Türmchen angeboten werde. "Das muss ich aber noch mit dem Wirtepaar absprechen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Flamenco, Gypsy und Latin im Duett


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.