| 00.00 Uhr

Mettmann
Franzosen kochen deutsches Essen

Mettmann: Franzosen kochen deutsches Essen
Tristan Fournier aus Laval erweitert seine Kochkenntnisse im Gut Höhne. FOTO: Dietrich Janicki
Mettmann. Zwei junge Leute aus der Partnerstadt Laval machen derzeit Praktika in zwei Mettmanner Hotels. Von Klaus Müller

Für rund vier Wochen sind zwei Praktikanten aus Laval in den Hotels "Wyndham Garden" und "Gut Höhne" in der Ausbildung als Koch tätig. Betreut werden die beiden durch die Vertreterinnen vom Freundeskreis Mettmann/Laval, Hedy Scholz und Sabine Weyer.

Es sei schwierig, die Ausbildungswege in Deutschland und in Frankreich zu vergleichen, betont Sabine Weyer. "Während sich in Deutschland das Duale System mit einer Ausbildung in einem Betrieb und dem Besuch der Berufsschule bewährt hat, werden in Frankreich nur über das Schulsystem die Ausbildungsinhalte vermittelt."

Capucine Pointereau hat sich im Wyndham Garden bereits mit der deutschen Küche vertraut gemacht. FOTO: Janicki, Dietrich (jd-)

Hedy Scholz ergänzt, dass zu dieser schulischen Ausbildung in einem Lehrberuf auch ein Auslandspraktikum gehöre. "Dies wird zumeist in den verschiedenen Partnerstädten Lavals im Ausland absolviert." Im Rahmen dieses Praktikums seien auch Capucine Pointereau und Tristan Fournier nach Mettmann gekommen. Während Capucine das Praktikum im Wyndham Garden absolviert, erweitert Tristan seine Kochkenntnisse im Gut Höhne. Beide wohnen in den jeweiligen Hotels.

"Mir gefällt es hier sehr gut. Die Kollegen in der Küche haben mich gut aufgenommen. Vor allem mit der jungen Auszubildenden Lena verstehe ich mich toll", sagt Capucine. Mit ihr möchte sie auch nach ihrer Rückkehr nach Laval Kontakt halten. "Die Konversation zwischen den beiden findet auf Englisch statt", sagt Sabine Weyer. Die 18-jährige Capucine verrät, dass sie der deutschen Küche schon einiges abgewinnen könne, sie aber nicht verstehe, weshalb die Deutschen abends nicht warm essen, sondern das sogenannte Abendbrot zu sich nehmen.

Diana Schindler von der Hotelleitung macht deutlich, dass sie es gut findet, dass mittlerweile im sechsten Jahr junge Leute aus Laval ihr beruflches Auslandspraktikum in Mettmann absolvieren. "Da haben beide etwas davon. Wir lernen die Zubereitung einiger französischen Speisen kennen, während die Praktikanten die Vorzüge der deutschen Küche in Laval verbreiten können."

Die Praktikanten haben trotz der intensiven Ausbildung in den Mettmanner Hotels aber die Zeit, die schöne Gegend und die Sehenswürdigkeiten der Partnerstadt Mettmann kennenzulernen. Sabine Weyer und Hedy Scholz haben mit den beiden schon einiges unternommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Franzosen kochen deutsches Essen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.