| 00.00 Uhr

Mettmann
Freiluft-Kino brummt auch bei Regen

Mettmann: Freiluft-Kino brummt auch bei Regen
Auch bei der mittlerweile 11. Auflage hat das einmal im Jahr stattfindende Film-Highlight beim Publikum nicht an Reiz verloren. FOTO: stephan köhlen
Mettmann. Die Mettmanner lieben ihr Mondscheinkino. Da lassen sie sich nicht von anhaltenden Regenschauern ihr Filmvergnügen auf dem historischen Marktplatz nehmen. Von Klaus Müller

"Wir waren schon vor einer Woche ausverkauft und ich habe den Eindruck, dass trotz des schlechten Wetters all diejenigen, die eine Karte erworben haben, auch gekommen sind. Für mich ein Beweis dafür, dass das Mondscheinkino in Mettmann fest etabliert ist", sagte Margarete Papenhoff.

Sie organisierte zusammen mit ihrer Schwester Gabriele Rosslenbroich und Kulturableitungsleiterin Marion Buschmann dieses Open-Air-Kinoerlebnis für die rund 500 Besucher. "Das Mondscheinkino ist fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders der Stadt Mettmann. Auch bei der mittlerweile 11. Auflage hat das einmal im Jahr stattfindende Film-Highlight beim Publikum nicht an Reiz verloren. Das Ambiente hier auf dem Marktplatz ist einfach toll und kaum zu überbieten", freute sich Marion Buschmann bei der Begrüßung.

Sie versprach, dass die Zuschauer bei der Filmkomödie "Willkommen bei den Hartmanns" auf ihre Kosten kommen werden - und sie sollte Recht behalten. Bevor jedoch um 21 Uhr das Filmvergnügen startete, genossen die Fans bereits die einzigartige Atmosphäre auf dem Marktplatz. Wie in den vergangenen Jahren brachten die Besucher Stühle und kleine Tische sowie Leckereien und Getränke mit und machten es sich trotz anhaltenden Regens bei Wein, Sekt oder Bier gemütlich. Da reichte zumeist eine schützende Kopfbedeckung und eine wärmende Jacke - teilweise wurden auch Regencapes hervorgeholt. Regenschirme hingegen waren aus Sichtgründen verpönt. "Ich bin das erste Mal beim Open-Ai-Kino in Mettmann dabei und freue mich auf den Filmabend", sagte Hans-B. Adams. Das Regenwetter mache ihm nichts aus, versicherte er und verwies darauf, dass er kürzlich bei der Premiere der Bregenzer Festspiele gewesen sei. "Da regnete es ebenfalls Bindfäden." Dies bestätigte Pfarrer Monsignore Herbert Ullmann, der während seines Urlaubs ebenfalls bei der Premiere in Bregenz dabei war. Der Hausherr des Marktplatzes ist zum großen Fan des Mondscheinkinos geworden. "Das ist hier urgemütlich. Es macht einfach Spaß, Leckereinen zu sich zu nehmen, einen geschmackvollen italienischen Rotwein zu trinken und dabei einen Film zu schauen." Miro Schwarzinger hatte es sich ebenfalls bequem gemacht. "Dieses Filmereignis im Sommer lasse ich mir nie entgehen. Hier ist mittlerweile ein treues Stammpublikum und ich treffe viele Freunde und Bekannte."

"Willkommen bei den Hartmanns" ist eine deutsche Filmkomödie von Regisseur Simon Verhoeven aus dem Jahr 2016.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Freiluft-Kino brummt auch bei Regen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.