| 00.00 Uhr

Mettmann
Fußballer spielen für Flüchtlinge in Mettmann

Mettmann: Fußballer spielen für Flüchtlinge in Mettmann
Der Fußballnachwuchs spielte mit. Das Benefizturnier auf der neuen Sportanlage war ein voller Erfolg. FOTO: Privat
Mettmann. Der FC Mettmann 08 und die Mettmanner Kickers riefen zur Hilfe für Flüchtlinge auf und viele kamen und halfen. Sei es die Mannschaften mit ihren Benefizspielen, die "Torpaten" und die vielen Sponsoren, die diesen Tag zu einem finanziellen Erfolg werden ließen. Insgesamt 31 Tore fielen in drei Spielen und jedes war bares Geld wert.

Darüber hinaus spendeten der Mettmanner Bauverein sowie die Firma Georg Fischer jeweils einen stattlichen Betrag. Unterstützung kam auch von der Egidius-Braun- Stiftung des DFB. Der Riesenerfolg bei der Tombola ist den attraktiven Preisen von Mono, Pirelli, Fortuna Düsseldorf, dem Tip Tap sowie weiteren Helfern zu verdanken. Musikalische Unterstützung kam von Marie Finke (Elfenbeinküste) & Inouss Landozz (Togo).

"Was hier in der Kürze der Zeit auf die Beine gestellt wurde, ist schon großartig" so Torsten Schlösser, der sich seitens des FC Mettmann 08 um die Organisation gekümmert hat.

Unterstützt wurde er von Fabian Döring von den Mettmanner Kickers. Rund 2500 Euro sind zusammen gekommen, um den fußballspielenden Flüchtlingen gezielt die Dinge zu besorgen, die noch so dringend fehlen. "Im Verein sind nach dem Auftakt der Aktion im September rund 20 Fußballer im Jugend- und Seniorenbereich verblieben die regelmäßig zum Fußballspielen kommen. Diesen Menschen kommt diese Aktion zugute", so Volker Schicks, 1. Vorsitzender des FC Mettmann 08.

Wer noch helfen will, kann dies über den Erwerb des Aktionsshirts tun. Auch dieser Erlös kommt den Flüchtlingen beim FC Mettmann 08 zugute. Erhältlich ist es für 19 Euro zu den Bürozeiten montags von 19.30 bis 20.30 Uhr auf der Bezirkssportanlage Auf dem Pfennig, Hasseler Straße 99.

(cz)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.