| 00.00 Uhr

Mettmann
Gebrauchte Häuser sind teurer als Neue

Mettmann: Gebrauchte Häuser sind teurer als Neue
Neubaugebiete gibt es in Erkrath kaum, in Mettmann sind zahlreiche neue Häuser entstanden. Mettmann profitiert vom Wunsch vieler Familien, sich ein eigenes Haus leisten zu wollen. FOTO: dpa-Themendienst
Mettmann. Ein durchschnittliches Neubau-Eigenheim mit 120 Quadratmetern Wohnfläche kostet in Mettmann mit Grundstück und Garage 355.000 Euro. Das sind 65 000 Euro mehr als im Schnitt in Nordrhein-Westfalen sonst verlangt werden. Von Oliver Wiegand

Mieten oder Kaufen? Die Frage stellen sich viele Bürger im Kreis Mettmann. Experten raten: Wer sich für ein Eigenheim entscheidet, sollte genug Eigenkapital erarbeitet oder geerbt und einen sicheren Job haben. Denn für den Traum vom eigenen Haus muss man in Mettmann, Erkrath und Wülfrath tief in die Tasche greifen.

Ein durchschnittliches neu gebautes Haus mit 120 Quadratmetern Wohnfläche kostet in der Stadt Mettmann mit Grundstück und Garage etwa 355.000 Euro. Das sind etwa 22 Prozent mehr als im Schnitt Nordrhein-Westfalens, der bei etwa 290.000 Euro liegt.

Die Zahlen sind nun nachzulesen in der neuen Studie "LBS Markt für Wohnimmobilien 2016". Das Forschungsinstitut Empirica hat dafür bundesweit 600 Immobilienfachleute von LBS und Sparkassen befrag. Darunter auch LBS-Gebietsleiter Björn Pätzold aus Mettmann. Diese Zahlen bieten laut LBS "eine gute Grundlage zur Einschätzung der Gesamtmarktlage." Weil ein Grundstück oft nicht so schnell verfügbar ist und der Neubau einen hohen Planungsaufwand bedeutet, sind gebrauchte Eigenheime für viele Familien eine Alternative. Sie sind in Mettmann für durchschnittlich 420.000 Euro zu haben.

Der Preis liegt deutlich höher als bei neuen Eigenheimen. Grund: Die gebrauchten Immobilien haben meist noch deutliche größere Grundstücke haben. Zudem liegen sie in gewachsenen, zentrumsnahen Vierteln liegen, berichtet Pätzold. In der Nachbarstadt Wülfrath sind die Häuser keineswegs günstiger. Dort bewegen sich die Preise für neue Häuser mit 335.000 Euro auf einem ganz ähnlichen Niveau wie in Mettmann. Deutlich günstiger als anderswo sind dagegen die gebrauchten Häuser in Wülfrath, die im Schnitt 285 000 Euro kosten. Deutlich nach oben gegen die Zahlen in Erkrath, wo mit durchschnittlich 400 000 Euro pro neu gebautem Haus gerechnet wird.

Wobei man gerade in Erkrath ganz genau hinsehen sollte. Die Zahl der neugebauten Häuser hält sich in der Stadt mit den drei großen Stadtteilen in den vergangenen Jahren in einem sehr überschaubaren Rahmen. Große Neubaugebiete gibt es nicht, der Ruf Erkraths als eine der grünsten Städte im Kreis soll auf Wunsch vieler Politiker in der Stadt erhalten bleiben.

Zwar wird in Erkrath hier und da modernisiert oder eine Baulücke geschlossen. Wirklich neue Häuser sind in Erkrath in den vergangenen Jahren nur rund um das Pose-Marré-Gelände gebaut worden. Die meisten davon sind längst verkauft. Ganz anders sieht es in Mettmann aus. Die Stadt hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Neubaugebiete beispielsweise am Stadtwald, Friedhofstraße und in Metzkausen erschlossen. In den vergangenen Jahren war es Mettmann-West mit Laubacher Feld und Champagne. Dort haben viele Menschen ein neues Zuhause gefunden. Gleich nebenan liegt das Neubaugebiet Karpendelle. Auswärtige zogen nach Mettmann. In Metzkausen war der Verkauf der Häuser am Schüttenhassel, Hasselkamp und an der Ratinger Straße sowie am Altenbruch kein Problem.

Egal wo in Mettmann gebaut wurde, die pure Freude kam bei Stadtplaner und alteingesessenen Bürgern nicht auf. Zu eintönig, zu monton sind die Siedlungen, die genau so gut irgendwo in Deutschland stehen könnten und irgendwie immer gleich aussehen.

Wenn man allerdings die nackten Zahlen sieht, ist es mit dem Bauen neuer Immobilien nicht so weit her im Kreis. Die Zahl der neu gebauten Wohngebäude ist statistisch gesehen sogar um 18,8 Prozent gesunken. Wurden im Jahr 2014 in den zehn Städten des Kreises noch 485 neue Häuser gebaut, waren es im vergangenen Jahr nur noch 394. Von diesen 394 gebauten Häusern sind 307 Einfamilienhäuser.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Gebrauchte Häuser sind teurer als Neue


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.