| 00.00 Uhr

Mettmann
Gesundheitstipps für Menschen ab 60 Jahre

Mettmann. Aufklärungsarbeit wollen die Ärzte am Evangelischen Krankenhaus (EVK) Mettmann leisten. Nicht nur über die im Haus angebotene medizinische Versorgung, sondern das laut Eigenaussage "gut funktionierende Netzwerk drumherum".

Deshalb haben Harald Bauer, neurologischer Berater am EVK, und sein Kollege Karsten Kohlhaas, neurologischer Leiter der Speziellen Schlaganfall-Einheit, die Veranstaltung "Medizin ab 60+" konzipiert. Am Dienstag, 17. November, stehen zwischen 15 und 18 Uhr an einem "thematisch breit gefächerten Nachmittag" wichtige neurologische Themen auf dem Programm. "Die neurologische Betreuung für Ältere wird immer wichtiger", wissen beide Ärzte, das Risiko zum Beispiel an Parkinson zu erkranken oder einen Schlaganfall zu bekommen, steigt mit zunehmenden Lebensjahren. Was sich in der Behandlung dieser und anderer Krankheiten getan hat, ist Vortragsthema.

Allerdings gibt es viel, was der vernunftbegabte Mensch im Vorfeld für seine eigene Gesundheit zur Minimierung von Risikofaktoren wie Bluthochdruck unternehmen kann. Nämlich kontinuierlich etwas gegen Stress, Übergewicht und Bewegungsarmut zu tun, wie Karsten Kohlhaas ausführt. Das zahlt sich doppelt und dreifach aus, auch hinsichtlich weiterer Volkskrankheiten wie Diabetes. Stark steigend sind hier die Zahlen, "die Krankheit wird uns in den kommenden Jahren stark beschäftigen". Wie Patienten mit ihrer Krankheit umgehen und wie sich ihr Vertrauen ins therapeutische Angebot vertiefen lässt, sollen weitere Themen sein.

Aber auch, wie der Erkrankte quasi für Zuhause fit gemacht werden kann. Ein am Haus angedocktes Seniorenprojekt, dazu zählen auch die in Zusammenarbeit mit den Krankenkassen initiierten Familia Pflegen, sollen präsentiert werden. "Denn was nutzt das beste medizinische Angebot, wenn das Drumherum nicht stimmt?", bringt es Harald Bauer salopp auf den Punkt.

"Medizin ab 60+" findet Dienstag, 17. November, 15 bis 18 Uhr im EVK, Gartenstraße 2 -4, statt. Die Teilnahme an Fachvorträgen und Beratungsangeboten sind kostenfrei. Mehr Infos www.evk-mettmann.de.

(von)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Gesundheitstipps für Menschen ab 60 Jahre


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.