| 00.00 Uhr

Mettmann
Gießerei meldet gestiegene Umsätze

Mettmann: Gießerei meldet gestiegene Umsätze
Georg Fischer ist der größte gewerbliche Arbeitgeber in Mettmann. Das Unternehmen produziert Teile für die Automobilindustrie. FOTO: GF
Mettmann. Die Halbjahresbilanz des Gesamtkonzers von Georg Fischer fällt positiv aus. Insgesamt ist ein Wachstum von sieben Prozent zu verzeichnen. Alle Divisionen konnten ihre Umsätze deutlich steigern, wobei GF Piping Systems am meisten zulegte, heißt es in dem Bericht der Gießerei an der Flurstraße.

Das Konzernergebnis belief sich auf 122 Millionen Schweizer Franken (CHF), ein Anstieg um 12 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Sparte GF Automotive, zu der auch das Mettmanner Werk gehört, verzeichnete einen signifikanten Anstieg neuer Aufträge, insbesondere für Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge, die einen erheblichen Anteil von 25 Prozent verbuchten.

Dies unterstreiche den zukünftigen Trend der Kunden zu diesen Fahrzeugtypen. Der Umsatz stieg um 6 Prozent auf CHF 723 Mio. (+8 Prozent in Lokalwährungen), wobei sowohl Komponenten aus Leichtmetall als auch aus Eisenguss stark nachgefragt waren. Die Rohmaterialpreise stiegen zu Beginn des Jahres, was bei GF Automotive zu einem positiven Einfluss von etwa zwei Prozent beim Umsatz führte. Die Profitabilität wurde jedoch negativ beeinflusst, da die Verteuerung erst mit einer Verzögerung von zwei bis drei Monaten an die Kunden weitergegeben werden kann. Das Betriebsergebnis lag mit CHF 53 Millionen leicht unter dem Vorjahr. Verantwortlich dafür seien neben den erwähnten Rohmaterialpreisen sowohl Anlaufkosten im neuen Leichtmetall-Druckgusswerk in den USA als auch bei der neuen Fertigungslinie in Singen (Deutschland).

"Der Konzern GF ist bestens positioniert, um die positive Wachstumsdynamik aufrechtzuerhalten", heißt es in dem Bericht aus Schaffhausen. GF Piping Systems profitiert von einer anhaltenden Nachfrage in den meisten ihrer relevanten Märkte. GF Automotive verfüge über eine sehr gute Auftragslage. Und GF Machining Solutions startete ins zweite Halbjahr mit einem markant höheren Bestellungseingang.

Unter der Annahme, dass sich das wirtschaftliche Umfeld nicht verschlechtere, erwartet GF für das Jahresergebnis 2017 ein über den Zielen liegendes Umsatzwachstum sowie eine klare Steigerung der Profitabilität.

GF umfasst die drei Divisionen GF Piping Systems, GF Automotive und GF Machining Solutions. Das 1802 gegründete Industrieunternehmen hat seinen Hauptsitz in der Schweiz und betreibt in 33 Ländern 131 Gesellschaften, davon 51 Produktionsstätten. Die rund 14.800 Mitarbeitenden haben im Jahr 2016 einen Umsatz von CHF 3'744 Mio. erwirtschaftet. GF ist der bevorzugte Partner für leichte Gusskomponenten in Fahrzeugen sowie für die Hochpräzisions-Fertigungstechnologie.

(cz)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Gießerei meldet gestiegene Umsätze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.