| 00.00 Uhr

Mettmann
Große Spielwoche am Steinbruch in Süd

Mettmann. Stadtteilkonferenz wirbt für das Projekt an der Hadynstraße. Zahlreiche Aktionen vom 23. bis 28. Mai. Von Klaus Müller

Bei der Stadtteilkonferenz in Mettmann-Süd stand die Aktions-Woche vom 23. bis 28. Mai im Mittelpunkt der Diskussion. Standort der Aktionswoche ist der Spielplatz "Am Steinbruch", der aus seinem Dornröschenschlaf erweckt und ein Treffpunkt für alle Generationen werden soll.

Von Montag bis Freitag finden dort Veranstaltungen in der Zeit von 14 bis 16 Uhr statt. Dagegen ist bei der Abschlussaktion am Samstag, 28. Mai, kein Zeitlimit gesetzt worden. An diesem Tag, der unter dem Motto steht "Spielen ohne Grenzen", haben schwerpunktmäßig die Spielplatzpaten die Programmgestaltung vorgenommen.

"Nach einer Umfrage bei den Kindern im Stadtteil wurde unter anderem ein Kletterbaum, eine Baumhütte und ein Fußballturnier gewünscht", berichtet Nicola Hengst-Gohlke, Chefin der Spielplatzpaten. "Wir prüfen gerade, welche Angebote wir an diesem Tag anbieten können." Geplant sind bei der Abschluss-Aktion auch Tanzaufführungen der Grundschule Am Neandertal und mehrerer Gruppen des Tanzzentrums Constanze Krauss. Für die Bewohner des Stadtteils gibt es zudem Kaffee und Kuchen.

Eröffnet wird die Aktions-Woche am Montag, 23. Mai, mit der Bemalung des Holzhauses am Sandkasten. Dort wird das Kreativ-Team die jungen Leute mit Acryl-Farben das Holzhaus bemalen lassen und Tipps geben. "Am Dienstag treffen wir uns bei Kaffee und Kuchen zu einem lockeren Treff der Generationen", berichtet Robert Güde, der die Aktivitäten der Stadtteilkonferenz koordiniert.

Auch die Freizeitwerkstatt des Mehrgenerationen-Hauses und das Spielmobil der Stadt Mettmann beteiligen sich an der Aktionswoche und unterbreiten am Mittwoch ihr vielfältiges Angebot. Wer Lust auf Ballspiel oder Schminken hat, kann dies unter der Leitung von Betreuern der Grundschule am Neandertal tun. "Das wir sicherlich sehr interessant", verspricht Schulleiterin Carmen Bryks.

Auch am Donnerstag, dem Feiertag Fronleichnam, wird das Programmangebot nicht unterbrochen. "Da treffen wir uns am Spielplatz am Steinbruch und werden unter meiner Führung einen Spaziergang durch den Stadtteil vornehmen", sagt Robert Güde.

Die Woche wird komplettiert mit einem von ME-Sport gestalteten Bewegungs-Angebot. "Unsere Kita plant an diesem Freitag-Nachmittag zudem einen Geschicklichkeits-Parcour", sagt Jutta Kuhn, die Leiterin des Kinder- und Familienzentrums Händelstraße.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Große Spielwoche am Steinbruch in Süd


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.