| 00.00 Uhr

Mettmann
Grüne gegen Parkgebühr auf Plätzen

Mettmann. Die Verwaltung bleibt bei ihrem Konzept für Hammer- und Seibelplatz. Von Christoph Zacharias

Die Grünen wenden sich gegen die geplante Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung auf den Hammer- und Seibelparkplatz. "Wir wollen erst mal nur das in der letzten Ratssitzung beschlossene Konzept mit einer moderaten Ausweitung der Parkräume und der 15- Minuten-Brötchentaste umgesetzt sehen", fordert Nils Lessing, Fraktionssprecher der Grünen. "Die besonders von Berufspendlern genutzten Parkplätze auch zu bewirtschaften, halten wir für falsch, da es dann sicher zu einer Verlagerung in die Wohngebiete kommen wird.

Über Parkautomaten an diesen Plätzen können wir nachdenken, wenn Mettmann noch besser an den Öffentlichen Personennahverkehr in der Region angebunden ist", so Lessing weiter. Die Grünen wollen darüber hinaus nach einem halben Jahr mit dem neuen Parkraumkonzept Informationen von der Stadtverwaltung, wie sich die finanziellen Auswirkungen darstellen. Bürgermeister Thomas Dinkelmann hält an dem Parkraumbewirtschaftungskonzept der Verwaltung fest. Man könne keine kostenfreien Pendlerparkplätze in Mettmann anbieten.

Der Preis von einem Tagesticket für 10 Euro für den Hammerplatz und den Seibelparkplatz sei zumutbar. Vermutlich würden in Zukunft mehr Pendler auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen. Von einer verbilligten Pendlerpauschale hält Dinkelmann nichts. Im Verwaltungsausschuss am Dienstag, 10. Mai, (17 Uhr, Rathaus) steht das Thema auf der Tagesordnung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Grüne gegen Parkgebühr auf Plätzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.